Anzeige


(Bild: Leser T.F.)
(Bild: Leser T.F.)

„Besonderer Augenmerk galt allerdings dem Bassbereich“

Leseranlage – Denon, Emotiva, miniDSP, Nubert, Yamaha u.a.

„Meine Anlage besteht teilweise aus Gebraucht-, aber auch Neukomponenten. Die meisten CDs habe ich gerippt und auf mein NAS abgelegt, von dort gelangen sie per LAN in den Yamaha-Streamer, der aber bei Bedarf auch Qobuz abspielt.

Wenn ich trotzdem wieder einmal eine CD hören möchte, kommt der Denon DVD-3910 zum Einsatz. Beide schicken ihre Digitaldaten an den Emotiva-Wandler, der das Musiksignal symmetrisch an die Emotiva-Vorstufe weitergibt.

Besondere raumakustische Maßnahmen haben wir nicht getroffen, aber Teppiche, Polstermöbel und ein Wandbehang (der hochgezogen bei Bedarf eine Projektionsfläche freigibt) senken den Nachhall auf ein angenehmes Maß.

Besonderer Augenmerk galt allerdings dem Bassbereich, weil die Leichtbauwände unseres Holzhauses im Bereich von 60 Hz sehr viel Energie absorbieren. Diesem Manko entgegne ich mit einem DSP-Subwoofer hinter dem Hörplatz, der zusätzlich zeitverzögert die von vorne kommende Wellenfront teilweise schluckt, bevor sie von der Rückwand reflektiert wird.

Zusätzlich glättet ein Mini-DSP mit Dirac-Live, das in der Vorstufe eingeschleift ist, den Frequenzgang. "

Komponenten:

  • Nubert nuVero 170
  • Nubert AW-1300 DSP
  • Cambridge Azur 751-BD
  • Denon DVD-3910
  • Yamaha WXC-50
  • Emotiva XDA-2
  • Emotiva XSP-1
  • Korsun (Dussun) V8i
  • MiniDSP DDRC-24

Hinweis: Text und Bild wurden uns freundlicherweise durch T.F. zur Verfügung gestellt und hier veröffentlicht. Die Inhalte repräsentieren in keiner Weise die Meinung der Redaktion STEREO.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren