Anzeige


(Bild: G.O.)
(Bild: G.O.)

„Bei den Netzkabeln wechsel ich öfter mal“

Leseranlage – Audio Physic, Burmester, Revox, Transrotor u.a.

„In meiner HiFi Geschichte habe ich schon viele Anlagen gehabt. Ich wurde durch den Vater eines Schulfreundes mit dem HiFi Virus infiziert. Immer wenn ich meinen Freund besuchte lief dort die HiFi Anlage (1970).

Angefangen habe ich dann mit seinen abgelegten Geräten: ELAC Receiver4000T und einem ELAC Miracord Plattenspieler mit Heco Boxen. Ich habe meine Anlage permanent verändert. Es folgten ein Quadro Receiver The Fisher 514, Luxman Verstärker, Tuner und Plattenspieler, Nakamichi 600 Serie, Onkyo Integra Serie, Phase Linear Pre und Power Amplifier, David Hafler Vorstufe und Monoblöcke an Magnepan Wandlern. Quellen waren unter anderem Denon Plattenspieler, Sony CDP101, Nakamichi OMS-5 und Aiwa DAT.

Mitte 1998 habe ich mir eine Vorstufe 877 und eine Endstufe 911 von Burmester aus Wolfsburg geholt. Als Lautsprecher habe ich mir Audio Physic Caldera aus Regensburg geholt. Die Burmester Geräte habe ich permanent bei Burmester updaten lassen und die Anlage mit weiteren Komponenten von Burmester erweitert. Die Caldera habe ich gegen die Cardeas getauscht. Den Fat Bob aus Koblenz habe ich bei meinem Händler mit einem TMD Lager ausrüsten lassen, es wurde das Rega System gegen ein Benz Micro SL ausgetauscht und ein Konstant Reference Netzteil beschafft.

Komponenten wie Tuner und CD Player ich über den HiFi Markt nach Shanghai verkauft. Aktuell habe ich mir für meinen Transrotor einen SME 309 gekauft, jetzt warte ich auf die Lieferung der Basis für meinen Fat Bob um den Arm anbauen zu können. Danach folgt wahrscheinlich ein externer Phono Pre, momentan nutze ich den im 877 verbauten Phonoverstärker. Als Kabel dienen mir Burmester XLR Silver Cable. Bei den Netzkabel wechsel ich öfter mal, im Moment habe ich Heimdahl 2 Kabel am Power Conditioner angeschlossen.

Im Büro habe ich noch eine revidierte Revox Verstärker B750MKII mit einem Revox B790 Plattenspieler stehen, dafür suche ich noch schöne Nahfeldmonitore, im Moment sind dort JBL One angeschlossen. Im Schlafzimmer steht eine revidierte Wega Modul 42 Anlage bestehend aus Verstärker, Tuner, Cassettendeck und Plattenspieler mit Wega Lautsprechern. Die Revisionen habe ich bei audiotronic in Heidelberg und bei Dirk Friedrich in Berlin ausführen lassen. Da wir gerade von einem Haus in eine Wohnung gezogen sind fehlt mir etwas Platz im Keller steht noch ein The Fisher Receiver 205 und ein Garrard Zero 100 mit Summit Lautsprechern. "

Komponenten:

  • Burmester Power Conditioner 948,
  • Burmester Vorverstärker 877 MKII XLR,
  • 2x Burmester 911 MKIII,
  • Burmester Transport 978,
  • Burmester Wandler 980 SRC,
  • Transrotor Fat Bob S TMD mit Benz Micro Glider SL,
  • Audio Alchemy DMP-1 mit PS-5,
  • Revox B77 MKII 1/2 Spur,
  • Audio Physik Cardeas plus+,
  • beaudioful Räck,
  • apn solution Deckensegel,
  • Gläss Vinyl Cleaner

Hinweis: Text und Bild wurden uns freundlicherweise durch G.O. zur Verfügung gestellt und hier veröffentlicht. Die Inhalte repräsentieren in keiner Weise die Meinung der Redaktion STEREO.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren