Marken

Denon

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Hi-Fi- und Heimkino-Produkten blickt Denon auf eine über 100-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurück. Aus dieser Tradition heraus widmet sich Denon seit jeher der Verfeinerung der Wiedergabequalität durch konsequente Nutzung der neuesten Technologien. Heute steht die Marke Denon als Synonym für hervorragende Audio- und Videokomponenten, die den höchsten technischen Anforderungen entsprechen.

Gegründet: 1910

Denon PMA-800 NE

Getestet in Heft 12/2018
Bärenstarker und mit Phono-MM/-MC sowie DAC, Klangregelung und Systemfernbedienung umfassend ausgestatteter Vollverstärker für Ein- und Aufsteiger. Sehr sorgfältig konstruiert und durchdacht, klingt das Gerät als Schaltzentrale einer vielseitigen, multifunktionalen Anlage zudem sehr gut und temperamentvoll. Eine gute Wahl!

Denon DCD-800 NE

Getestet in Heft 12/2018
Günstiger, aber für die Klasse exzellent ausgestatteter und verarbeiteter CD-Player mit „Mehrwert“. Das Erbgut der großen Brüder, etwa die aufwendige digitale Datenaufbereitung „Advanced AL32 Processing Plus“ ist spürbar. Der „kleine“ Denon klingt sehr gut und gestattet via USB-Buchse die Wiedergabe hochauflösender PCM- und DSD-Musikdateien.

Denon DNP-800 NE

Getestet in Heft 12/2018
Der neue Einsteiger-Streamer von Denon baut auf dem erfolgreichen Vorgänger DNP-730AE auf und wurde grundlegend erweitert und verbessert, so kamen etwa Airplay 2 und HEOS sowie einige Streaming-Dienste hinzu. In der 500-Euro-Klasse ist das Gerät hinsichtlich Ausstattung und Klang ganz exzellent.

Denon DP-400

Getestet in Heft 12/2018
Kompakter, sensorgeregelter Plattenspieler mit Riemenantrieb und Endabschaltung. Laufwerk und Tonarm sind für die Preisklasse sehr gut, auch der eingebaute Tonabnehmer von Audio Technica ist gut, der Dreher kann aber auch noch von einem besseren profitieren. Clevere Detaillösungen wie die stylische Abdeckung und vor allem der integrierte Phonovorverstärker MM/MC (!) machen Spaß!

Denon Ceol N10

Getestet in Heft 10/2018
Die neue Ceol bietet sehr guten Klang, ordentliche Leistung und eine extrem vielseitige Ausstattung zum attraktiven Kurs. Solide Messwerte für eine Anlage dieser Klasse, bei hohen Pegeln steigen Klirr und Modulation an; das Diagramm wurde bei aktiver Entzerrung erstellt. Ein analoger und zwei optische Eingänge, LAN, WLAN, USB für Datenträger, Bluetooth, Airplay2, FM/AM, Webradio, Spotify, Tidal und vieles mehr. Lautsprecher im Lieferumfang.

Denon AH-D 9200

Getestet in Heft 9/2018
Spitzenmodell von Denon: klingt natürlich, dynamisch und räumlich. Klang, Herstellungsprozess und Verarbeitung lassen den Preis angemessen erscheinen. Geschlossener Hörer, Kabel in 1,3 m mit 3,5-mm-Klinke und 3 m mit 6,3-mm-Klinke; Ohrpolster mit Memory-Schaum, gepolsterter, gerastert verstellbarer Alu-Bügel, Impedanz 25 Ohm, hohe Empfindlichkeit.

Denon AH-D 7200

Getestet in Heft 9/2018
Der Ankerpunkt in Denons edler „Wood“-Baureihe. Klanglich eine Bank, hochwertig verarbeitet. Geschlossene Bauweise, drei Meter Kabel, austauschbar, mit 6,3-mm-Klinkenstecker; Adapter für 3,5-mm-Klinke; Ohrpolster mit Memory-Schaum, gepolsterter, gerastert verstellbarer Alu-Bügel, Impedanz 25 Ohm, hohe Empfindlichkeit 105 dB/mW.

Denon AH-D 5200

Getestet in Heft 9/2018
Der Kleinste aus Denons Wood-Serie bietet exzellente Verarbeitungsqualität und guten, betont warmen Klang. Guter Tragekomfort. Geschlossene Bauweise, 3 Meter Kabel, austauschbar; Ohrpolster mit Memory-Schaum, gepolsterter, gerastert verstellbarer Alu-Bügel; Impedanz 24 Ohm, Empfindlichkeit 103 dB/mW.

Denon D-M41

Getestet in Heft 9/2017
Sehr hochwertig verarbeitetes All-in-One-System mit optional ordentlichen Lautsprechern. Der Klang der Anlage lässt den Betrieb mit hochwertigeren Lautsprechern zu. Trotz kompletter Ausstattung einfach in der Bedienung. Die Verarbeitungsqualität lässt auf lange Funktionsfähigkeit hoffen.

Denon AH-C821

Getestet in Heft 9/2017
Denons pfiffig konstruierter AH-C 821 traut sich durchaus etwas eigenen Charakter zu: Der federleichte Hörer (elf Gramm) betont angenehm Bass und Mitten, was vor allem mit Rock und Pop gehörigen Spaß machen kann.

Denon AH-D7200

Getestet in Heft 4/2017
Denon bietet mit dem AH-D 7200 einen für den europäischen Geschmack passend abgestimmten Hörer zu vertretbarem Preis und mit erstklassiger Verarbeitungsqualität an.

Denon DCD-1600 NE

Getestet in Heft 4/2017
Der Denon ist ein hervorragender musikalischer CD/SACD-Spieler, der seine hohe Klasse einer technischen Sorgfalt bis ins Detail sowie erstklassiger Technik – auch ausdrücklich dem AL32 Processing des Wandlers – verdankt. Das verwendete DVD-Laufwerk liest unterstützte Tonformate direkt von CD- oder DVD-Rom-Medien. Die USB-Buchsen unterstützen iOS-Geräte.

Denon PMA-1600 NE

Getestet in Heft 4/2017
Das Erbgut der Flaggschiffe aus der deutlich kostspieligeren 2500 NE-Baureihe ist nicht zu überhören: kraft- und temperamentvoll sowie mit Farbe und Strahlkraft zur Sache gehender Vollverstärker, der zudem analog (Phono) wie digital (DAC) bestens ausgestattet und praxisgerecht durchdacht ist. Modern und klassisch in einem. Kurzum, ein Prachtkerl.

Denon DCD-2500 NE

Getestet in Heft 4/2016
Top-CD/SACD-Player mit hoher Auflösung und Spielfreude. Tolle Materialqualität und Verarbeitung. Spielt auch Daten-DVDs ab. Denon verzichtete bei seinem großen Player bewusst auf Features wie USB oder ein extern zugängliches D/A-Wandler-Teil. Die so entstandenen Ausstattungslücken werden von einem hervorragenden Laufwerk und einer bis ins Detail ausgefeilten Signalverarbeitung gefüllt. Hoher Spaßfaktor!

Denon PMA-2500 NE

Getestet in Heft 4/2016
Ausgesprochen majestätischer, „saftig“ klingender Vollverstärker, mit Phono-MM/-MC und DAC superb ausgestattet! Systemfernbedienung, je zwei koaxiale und optische Digitaleingänge, USB, vier Hochpegeleingänge, ein Ausgang, Endstufen-Eingang, Anschluss für zwei Boxenpaare, Kopfhörer, Klangregelung, Display (Quelle, Abtastrate, Betriebsart), harter Netzschalter, automatische Abschaltung, Netzkabel austauschbar.

Denon DRA-100

Getestet in Heft 3/2016
Er gehört zu Denons Design-Serie, ist in Alu gehüllt und nennt sich „Receiver“, obwohl er keinen UKW-Tuner an Bord hat. Doch schließlich ist Internetradio ja auch Radio. Streng genommen handelt es sich um einen Vollverstärker mit Netzwerkspieler. Außerdem bietet der DRA-100 S/PDIF-Eingänge und auf der Front einen USB-A-Port für iPod & Co. Dank Spotify Connect kann er zudem auf den Musik-Streaming-Dienst zugreifen und über Airplay – auch via WLAN – oder Bluetooth Musik von Smartphones oder Tablets wiedergeben. Die Ausgangsleistung des DRA-100 fällt nicht allzu üppig aus. Besonders dynamisch klingt er nicht, aber stets gefällig, eher rundlich und niemals scharf.

Denon RCD-M40

Getestet in Heft 12/2015
Das CD-Laufwerk klingt ordentlich, die Leistung des Amps reicht für Kompakte aus, das Design ist zeitlos.

Denon DNP-730 AE

Getestet in Heft 3/2015
Preiswerte Streamer-Ergänzung für 43-cm-Anlagen – technisch auf der Höhe der Zeit und klanglich einwandfrei. Ein paar zusätzliche Musik-Streaming-Dienste und eine insgesamt geschmeidigere Performance würde man sich noch wünschen.

Denon DA-300 USB

Getestet in Heft 7/2014
Druckvoll, farbstark, aber extrem sauber und räumlich vermochte der kleine Denon ohne Wenn und Aber zu überzeugen. Konzeptionell wandelt der DA-300 auf dem schmalen Grat zwischen Kompakt-DAC und einem erwachsenen Kopfhörer-Verstärker. Mit dem Alu-Drehregler an der Front kann man den Ausgangspegel angeschlossener Hörer steuern. Fürs Geld absolut superb!

Denon AVR-X2100 W

Getestet in Heft 6/2014
Denon beweist Mut zur Lücke und hat die Gerätefront wie die Fernbedienung von Nebenfunktionen befreit. Denn bedient wird heute via Smartphone – mit einer durchweg gelungenen App. Der abgespeckte Funktionsumfang tut dem Denon-Receiver gut. Und er kommt wohl auch dem Klang zugute: Stimmen kommen luftig und raumfüllend und sehr offen.

Denon DCD-1520AE

Getestet in Heft 12/2013
Der ohnehin bereits sehr gute Denon-Player für CD und SACD wurde in der aktuellen Generation im Detail sowie durch DAC-Funktionen deutlich aufgewertet. Ein echter Allrounder für gehobene Ansprüche. Seine beiden USB-Eingänge verarbeiten Musikdaten (inkl. DSD64) von Daten-Sticks, iOS-Geräten und Computern.

Denon PMA-1520 AE

Getestet in Heft 12/2013
Grundlegend überarbeiteter Vollverstärker mit toller Ausstattung und sehr guten Klang- sowie durchdachten Praxiseigenschaften. Zu Recht ist diese Serie ein veritabler Erfolg

Denon DBT-1713 UD

Getestet in Heft 9/2013
Denons Universalist spielt nahezu jeden Silberling (CD/DVD/SACD/Blu-ray) ab, verfügt insgesamt über eine gute Ausstattung (ohne Online-Videothek) und überzeugt auch klanglich, kann also einen günstigen oder älteren CD-Player durchaus ersetzen.

Denon AH-D 600

Getestet in Heft 4/2013
Er klingt spontan schön crisp, aber nach längerem Lauschen werden Verfärbungen deutlich.

Denon D-F 109

Getestet in Heft 1/2013
Tolle Minianlage mit Streaming-Funktionen auf dem neuesten Stand. Die Boxen sind für den Einstieg passabel, aber die Elektronik hat das Zeug zu Höherem.

Denon DCD-2020 AE

Getestet in Heft 1/2013
CD/SACD-Spieler der gehobenen Klasse mit superber Ausstattung (DAC/USB) sowie ebensolcher Verarbeitung und edlem Klang.

Denon PMA-2020 AE

Getestet in Heft 1/2013
Majestätisch kraftvoll und souverän aufspielender Amp mit großer Bühne und schönen Klangfarben sowie Top-Ausstattung.

Denon DCD-720AE

Getestet in Heft 11/2012
Feinsinniger, sehr stimmig und unaufdringlich tönender, reiner CD-Player zum günstigen Preis mit guter, zeitgemäßer Ausstattung (USB-Buchse) und Top-Verarbeitung für die Klasse. Front-USB für externe Digitalquellen/iPod/iPhone, MP3/WMA-Abspielbarkeit, optischer Digitalausgang (Toslink), pegelbarer Kopfhörerausgang. Automatische Abschaltung bei Inaktivität.

Denon PMA-720AE

Getestet in Heft 11/2012
Kernig-stämmiger, ausstattungs- wie klangseitig gleichermaßen universell einsetzbarer Vollverstärker „alter Schule“ aus dem Hause Denon mit wieder zeitgemäßem Phono-MM-Plattenspieleranschluss, Klangregelung und vergleichsweise massiver Verarbeitung. Auffallend musikalisches Gerät für die Preisklasse und zu Recht ein absoluter Bestseller. Tipp!

Denon AVR-2113

Getestet in Heft 4/2012
Denon hat in der neuesten AV-Receiver-Generation insbesondere die Streaming-Funktionen, die Fernbedienung und die App verbessert. Für ausgezeichneten Klang war Denon ja schon immer bekannt. Insgesamt ein sehr ansprechendes, kristallklares und ausgewogenes Klangbild. Wenn der Denon Musik spielt, möchte man nicht glauben, dass man es mit einem prall ausgestatteten 600-Euro-AV-Receiver zu tun hat.

Denon RCD-N7

Getestet in Heft 2/2012
Schnuckelige kleine Anlage – übrigens auch in Weiß erhältlich – mit zahlreichen Anschlussmöglichkeiten und toller Streaming-Funktionalität inklusive Airplay. Dass sie sogar Hochauflösendes streamen kann, hätten wir diesem kleinen Universal-Genie nicht zugetraut. Aber auch klanglich weiß sie zu überzeugen – an kleinen wie an größeren Lautsprechern. Ordentliche Ausgangsleistung, relativ geringe Verzerrungen, kein hörbares Rauschen. Der Class D-Verstärker überträgt allerdings nur bis 22 kHz – was die hohe Auflösung beim Streaming relativiert. Recht sparsamer Verbrauch selbst im Netzwerk-Standby.

Denon DNP-720 AE

Getestet in Heft 12/2011
Umfangreich ausgestatteter LAN/WLAN-Netzwerkspieler mit Internetradio- und UKW-Empfang sowie Airplay-Streaming. Einschränkungen, die man für 500 Euro hinnehmen kann: Die Gapless-Wiedergabe beherrscht er nicht, und 96-kHz-Dateien kann er nur als FLAC, nicht als WAV entgegennehmen. Aber auch bei CD-Auflösung klingt er schon ausgezeichnet: klar und offen, mit feiner Dynamik und straffem Bass.

Denon DCD-A100

Getestet in Heft 1/2011
Sehr wertiger und gut klingender CD/SACD-Player mit Digitaleingängen auch für externe Quellen (DVB, Internetradio, Streamer etc.).

Denon PMA-A100

Getestet in Heft 1/2011
Superb verarbeiteter und ausgestatteter Vollverstärker in limitierter Auflage mit ausgewogenener, hoher Klangqualität.

Denon ASD-51 W

Getestet in Heft 8/2010
Solides Digital-iPod-Dock mit sonorem Klang. Als Streamer über das farbenfrohe On-Screen-Menü sehr einfach zu bedienen.

Denon DCD-1510 AE

Getestet in Heft 7/2010
War der 1500 bereits ein Top-Player der Preisklasse, aber je nach Kombination ein wenig hell abgestimmt, zeigt ihm sein jüngster Bruder selbstbewusst die Rücklichter, spielt sehr ausgewogen, frisch und kraftvoll.

Denon PMA-1510 AE

Getestet in Heft 7/2010
Der bereits hervorragende Denon-Vollverstärker wurde mit dem Modellwechsel nochmals aufgewertet, er klingt farbiger, offener und dynamischer als der 1500, zugleich aber auch souveräner und knackiger im Bass.

Denon DBP-4010 UD

Getestet in Heft 2/2010
Erschwinglicher Player für alle Formate, einschließlich SACD und Blu-ray. Bestens ausgestattet und wohlklingend auch bei CD-Wiedergabe, aber in der Performance noch nicht am Ziel aller Wünsche. Dank „AL24-Processor“ gibt der Denon Impulse gänzlich ohne Vor- und Nachschwinger wieder. Bei CDs mit Emphasis fällt der Frequenzgang am oberen Ende leicht ab. Ausgezeichnete Rauschabstände, allerdings recht langsames Einlesen und Booten.

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren