iFi iDSD Diablo (Bild: iFi audio)
iFi iDSD Diablo (Bild: iFi audio)

Feuerrot und mit eingebautem Akku

iFi bringt mobilen DAC/Kopfhörerverstärker "iDSD Diablo"

iFi läutet das neue Jahr mit dem puristischen, batteriebetriebenen DAC/Kopfhörerverstärker iDSD Diablo ein, der sich an die Spitze der Reihe mobiler und transportabler Geräte von iFi setzen soll – und dabei mit seinem feuerroten Finish für Aufsehen sorgt.

Mit seinen Abmessungen von 166x72x25 mm ähnelt er den DAC/Verstärkern aus iFis traditionsreicher, transportabler micro iDSD-Serie. Er verfügt über einen eingebauten, schnell aufladbaren Akku und kommt mit neuem Design und  einem feuerroten Finish.

iFi vergleicht den Diablo mit einem Hochleistungssportwagen, der auf kompromisslose Geschwindigkeit ausgelegt ist. Somit sucht man bei diesem Modell manche Features anderer iFi-DACs/Kopfhörerverstärker – wie etwa die Optionen zur Klanganpassung und die Bluetooth-Konnektivität – vergebens. Stattdessen soll sich der Diablo auf reine Klangleistung konzentrieren.

Musik nimmt der Diablo digital über USB oder S/PDIF entgegen und verarbeitet PCM-Daten bis 32 Bit/768 kHz, DSD bis DSD512 sowie DXD mit einfacher und doppelter Geschwindigkeit und MQA. Zwei Burr-Brown-DAC-Chips arbeiten in einer speziellen "Interleaved"-Konfiguration, was unter anderem das Grundrauschen senken und die Kanaltrennung verbessern soll. Der iDSD Diablo verwendet außerdem einen neuen XMOS-Mikrocontroller mit niedrigerer Latenz und stark verbesserter Prozessor-Leistung sowie eine verbesserte Version von iFis GMT-(Global Master Timing)-Femto-Präzisionstaktgeber mit einem neuen Quarzoszillator.

Im Analog-Trakt setzt iFi beim iDSD Diablo auf eine weiter verfeinerte, symmetrische Dual-Mono-Topologie mit kurzen, direkten Signalwegen, die iFi 'PureWave' nennt. Die Lautstärkeregelung nimmt ein hochwertiges, analoges Potentiometer vor. Mit seinen bis zu 5000mW Leistung und den drei wählbaren Verstärkungsstufen "Eco", "Normal" und "Turbo" soll der Diablo alle Kopfhörer vom hochsensitiven In-Ear bis zum leistungshungrigen Magnetostaten antreiben können.

Um optimale Klangqualität zu gewährleisten, wenn der Diablo an das Stromnetz angeschlossen ist, legt iFi das iPower 5V AC/DC-Netzteil mit aktiver Rauschunterdrückung, das separat für 49 € erhältlich ist, bei. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein symmetrisches 4,4-mm-Pentaconn-auf-XLR-Verbindungskabel, mit dem der iDSD Diablo an einen Verstärker oder Aktivlautsprecher angeschlossen werden kann. Neben diversen USB-/Klinken-Kabeln und Adaptern ist auch ein Reiseetui im Lieferumfang enthalten. Darüber hinaus enthält die erste Produktionsserie des iDSD Diablo den iPurifier3 von iFi im Bundle – separat erhältlich für 129 Euro. Das ergibt insgeamt ein Zubehörpaket im Wert von rund 300 Euro.

Der iDSD Diablo von iFi ist bei ausgewählten Händlern seit Freitag, den 15. Januar zu einem UVP von um 1.000 € erhältlich.

Weitere Informationen zum iFi iDSD Diablo

Weitere Informationen, News und Tests zur Marke iFi

Bildergalerie

iFi iDSD Diablo DAC/Kopfhörerverstärker
3 Bilder
iFi iDSD Diablo Anschlüsse
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren