Apple Music und Amazon Music HD

Lossless ohne Aufpreis

Die beiden Musik-Streaming-Dienste gehen in die Offensive und bieten Lossless- und HiRes-Abos ohne Extra-Kosten.

Für Apple Music ist es wohl der Versuch, ohne Rücksicht auf Verluste zum Marktführer Spotify aufzuschließen. Wer finanziell so gut dasteht wie Apple, kann sich das leisten. Ab Juni werden alle Abonnenten von Apple Music ohne Aufpreis sowohl Musik im 3D-Audio-Format Dolby Atmos abrufen können als auch mehr als 75 Millionen Songs im Lossless-Audioformat ALAC mit 16 Bit und 44,1 kHz Takt oder 24 Bit / 48 kHz. Diese Auflösung wird nativ auf allen Apple-Geräten unterstützt. Wer die Musik über einen externen USB-DAC wiedergibt, kann darüber hinaus HiRes-Streams bis zu 24 Bit / 192 kHz freischalten – auch dies ohne Aufpreis. Kaum hatte Apple die frohe Botschaft verkündet, zog Amazon nach und meldete, dass Amazon Music HD ab sofort für alle Abonnenten von Amazon Music Unlimited ohne zusätzliche Kosten verfügbar ist. Amazons HD-Version bietet ja schon bisher Lossless-Musik mit bis zu 24 Bit /192 kHz, kostete aber dafür 5 Euro Aufpreis im Monat. Für alle aktuellen Abonnenten von Amazon Music HD entfallen diese zusätzlichen Kosten für HD mit dem nächsten Abrechnungszyklus. Sie zahlen dann also nur 10 Euro im Monat oder, als für Prime-Mitglied, 8 Euro. Nun ja, auch bei Amazon trifft es keinen Armen.

www.apple.com/de/apple-music

https://www.amazon.de/music/unlimited/hd

 

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren