Apple Music (Bild: Apple)
Apple Music (Bild: Apple)

Erweiterung für Apple Music

Apple übernimmt Klassik-Streaming-Dienst Primephonic

Der Amerikanische Technologiekonzern übernimmt den speziell auf klassische Musik ausgelegten Streaming-Dienst Primephonic, der somit nicht mehr verfügbar ist und Teil von Apple Music wird.

Der Streaming-Dienst Primephonic zeichnete sich bisher vor allem durch speziell für klassische Musik optimierten Such- und Browse-Funktionalitäten, Empfehlungen von Experten und Informationen zu Repertoire und Aufnahmen aus.

Durch die Integration von Primephonic in Apple Music will Apple ein verbessertes Erlebnis klassischer Musik für seine Abonnenten bieten, unter anderem mit Primephonic-Playlists und exklusiven Audioinhalten. In den kommenden Monaten sollen auch weitere Funktionen von Primephonic folgen, darunter bessere Browsing- und Suchfunktionen, detaillierte Anzeigen von Metadaten klassischer Musik und mehr.

Mit der Übernahme ist Primephonic in der bisherigen Form am 7. September vom Netz genommen worden, und nicht mehr verfügbar für neue Abonnenten. Bestehende Primephonic-Abonnenten sollen dafür sechs Monate lang kostenlos Apple Music nutzen dürfen. Im nächsten Jahr will Apple Music eine eigene App für klassische Musik herausbringen, die die Benutzeroberfläche von Primephonic mit zusätzlichen Funktionen kombinieren soll. Darüber soll Klassische Musik sowohl in Lossless und hochauflösendem Audio sowie bestimmte Alben in Apple Musics 3D-Audio-Format verfügbar sein.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren