Technics SU-R1000 (Bild: Technics)
Technics SU-R1000 (Bild: Technics)

Mit neuen Technologien

Technics SU-R1000: Digitaler Vollverstärker der Referenzklasse

Mit dem SU-R1000 stellt Technics den ersten Vollverstärker seiner Referenzklasse vor, der nicht nur voll digital umgesetzt wurde sondern auch einige Innovationen mit auf den Weg bekam.

Die noch heute beliebten analogen High-End-Verstärker können auf eine lange Geschichte zurückblicken. Bei Digitalverstärkern dagegen gibt es noch großes Potenzial zur Weiterentwicklung, denn der rasante technische Fortschritt der letzten Jahre ermöglicht eine immer genauere Signalverarbeitung. Da Musik heute größtenteils digital über CD und Streaming abgespielt wird, sollten nach Auffassung von Technics auch digitale Verstärker für deren Wiedergabe eingesetzt werden. Darüber hinaus seien auch Geräte wie Analog-Digital-Wandler (AD-Wandler) auf dem Vormarsch, die eine hochpräzise digitale Signalverarbeitung von analogen Musikquellen ermöglichen.

Seit 2014 hat sich Technics das Ziel gesetzt, digitale Verstärker weiter zu optimieren. Die im Zuge der Forschung entwickelten technischen Innovationen kommen nun beim neuen Referenzklassen-Verstärker SU-R1000 zum Einsatz.

Liebhaber analoger Schallplatten bilden eine wichtige Zielgruppe für Technics. Der SU-R1000 ist mit dem Intelligent Phono EQ ausgestattet, der eigens entwickelte digitale Technologien nutzt, um eine ideale Entzerrungskurve zu generieren. Durch die perfekte Abstimmung von Tonabnehmer und Phono-Equalizer soll somit die Kanaltrennung sowie der Frequenzgang optimiert und die Klangqualität gesteigert werden. Unterstützt wird das von einer speziellen Kalibrierungs-Vinylplatte, die zusammen mit dem Verstärker geliefert wird.

Um die durch digitalen Jitter entstehenden Einflüsse auf das Musiksignal zu unterbinden, hat Technics eine völlig neue Jitter-Reduktionsschaltung entwickelt. Um Fehler bei der Konvertierung in ein PWM(Pulse Width Modulation)-Signal zu verhindern, hat Technics eine neue Wandlerbaugruppe entwickelt, die diese Aufgabe ohne Schädigung des Dynamikbereiches bewältigen soll.

Damit die Impedanzcharakteristik des ausgangsseitigen Tiefbassfilters nicht wie bei konventionellen Digitalverstärkern die Frequenzdarstellung beeinflusst, hat Technics eine Funktion entwickelt, die es dem Verstärker ermöglicht, die Phasen- und Impedanzeigenschaften der angeschlossenen Lautsprecher zu messen und entsprechend zu optimieren. So soll im Gegensatz zu herkömmlichen Verstärkern – sowohl in der Amplitude als auch in der Phase – ein flacher Frequenzgang erzielt werden, was eine Klangwiedergabe mit äußerst präziser Räumlichkeit nach sich ziehen soll.

Das von Technics neu entwickelte Feature ADCT (Active Distortion Cancelling Technology) extrahiert und beseitigt Verzerrungen in der Leistungsendstufe, die durch Spannungsabfälle und elektromotorische Effekte der angeschlossenen Lautsprecher erzeugt werden. Dabei werden Abweichungen zwischen dem Lautsprecher-Ausgang und dem JENO-Ausgang ermittelt und das digitale Ausgangssignal korrigiert. Laut dem Hersteller soll dies für einen kraftvollen Lautsprecherbetrieb sorgen und gleichzeitig die typischen positiven Eigenschaften eines Digitalverstärkers wie geringes Rauschen, scharfe Klangbilder und breite Klangatmosphäre, unabhängig von den angeschlossenen Lautsprechertypen ermöglichen.

Der SU-R1000 verwendet ein Schaltnetzteilsystem für eine stabile Versorgung mit der für den Digitalverstärker erforderlichen Spannung und Stromstärke. Das Advanced Speed Silent Power Supply soll dabei das Modulationsrauschen eliminiert haben, das bei konventionellen Schaltnetzteilsystem häufig die Klangqualität beeinträchtigte. Ferner wurden separate Stromversorgungseinheiten für die analogen und digitalen Schaltungen in der Vorverstärkerstufe implementiert und auch der rechte und linke Kanal der Endstufe wird je von einer eigenen Einheit mit Strom versorgt.

Für einen digitalen Verstärker gilt: Je präziser der Taktgeber, desto höher die Klangqualität. Häufig entsteht jedoch bei der Stromversorgung des Taktgebers ein störendes Rauschen. Daher ist der SU-R1000 mit einem batteriebetriebenen Taktgeber ausgestattet, der das Rauschen eliminieren und so ein differenzierteres Klangbild ermöglichen soll.

Der Technics Verstärker SU-R1000 ist ab November 2020 zu einem Preis von um 7.310 Euro (UVP, 16% MwSt.) in Deutschland und um 7.500 Euro (UVP, 20% MwSt.) in Österreich erhältlich.

Technics SU-R1000 Frontansicht
2 Bilder
Technics SU-R1000 Anschlüsse
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren