Glossar

Equalizer

Equalizer

Der Equalizer eines Verstärkers wird auch häufig mit „Klangregelung“ umschrieben. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Filtern, deren Arbeitsfrequenz festgelegt ist (im Gegegsatz zum parametrischen EQ, der variable Frequenzbänder bearbeitet). Ein Klangregler selektiert zum Beispiel alle Signale unterhalb 150 Hertz. Ein dahinter geschalteter Verstärker hebt die Signale, die unterhalb von 150 Hertz liegen, in der Lautstärke an oder senkt sie ab. Schon hat man eine rudimentäre Bassregelung. Alle anderen Equalizer-Bänder funktionieren prinzipiell genauso, nur dass die Arbeitsfrequenzen und Charakteristiken unterschiedlich sein können. Equalizer werden auch als eigenständige Geräte angeboten, die dann aber auch meist weitaus mehr Frequenzbänder abdecken und beeinflussen können als eine simple Klangregelung am Verstärker. Zudem gibt es früher ausschließlich analoge Equalizer mittlerweile auch als Digitale Signalprozessoren (DSP) in Hardware- oder Softwareform.

Zurück

Das Beste aus STEREO

HiFi Exklusiv 2/2019

Zum Lesen und Träumen, Zurücklehnen und Genießen:
die Highend-Highlights Mehr


HiFi Jahrbuch 1/2019

620 Top-Produkte im Vergleich: Klangcheck, Preise, Technik. Mehr


HiFi analog SPEZIAL

Faszination analog Musik hören. Holen Sie sich den Vinyl-Spaß zurück! Mehr


MODERN CLASSICS

Zeitloses HiFi Mehr
 


Lautsprecher SPEZIAL

Tests, Infos, Tipps und Tricks rund um alle Lautsprechertypen. Mehr


HiFi Classics 2017

Klassische HiFi-Schätze Mehr
 


STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren