Marken

Sonoro Orchestra

Getestet in Heft 9/2020
Mit der Orchestra bringt Sonoro ihren ersten passiven Kompaktlautsprecher auf den Markt. Optisch wie auch klanglich tritt er eher neutral und erwachsen auf und zeichnet sich durch hervorragende Verarbeitung und ausgeprägte audiophile Qualitäten aus. Single-Wire-Terminal, magnetische Abdeckung, AMT-Hochtöner, zwei Gewinde im Boden, Bassreflexöffnung mit beiliegenden Stopfen, hochwertiges LS-Kabel inklusive

Sonoro Maestro

Getestet in Heft 3/2020
Mit dem Maestro ist Sonoro ein wirklich gelungener Einstieg in die HiFi-Welt gelungen. Er zeichnet sich durch Verarbeitung und Bedienung vom Feinsten aus und verfügt über ein großzügiges Quellenangebot. Der Top-Klang setzt dem ganzen die Krone auf! Highlights sind der Phono-Vorverstärker, die kostenlose Raumkorrektur-App und die leistungsstarken Endstufen.

Sonoro Prestige

Getestet in Heft 12/2019
Technisch aufwendig und haptisch nobel gearbeitet ist die Sonoro Prestige aus Neuss ein Komplettanlagen-Highlight fürs Wohnzimmer. Alu auf der Front und mit Klavierlack veredeltes MDF machen sie zum Hingucker. Angenehm warmer und langzeittauglicher Klang ohne den Fokus für Details zu verlieren. Durch bidirektionales Bluetooth kann man auch kabellose Kopfhörer ansteuern. Nach vorne hin strahlen zwei Koaxialtreiber, und der Bass wird von einem downfire-Subwoofer übernommen.

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren