Marken

Sennheiser

Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebstochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.

Sennheiser HD 820

Getestet in Heft 10/2018
Exzellent verarbeitet, klanglich makellos. Hoher Tragekomfort. Saubere Basswiedergabe und Auflösung im Hochtonbereich. Ein Meilenstein, leider deutlich teurer als der HD 800S. Geschlossener, ohrumschließender Kopfhörer. Versilberte Kabel mit Klinke, Pentaconn und XLR-Stecker; Anleitung auf Papier und USB-Stick; Aufbewahrungsbox und Messprotokoll.

Sennheiser HDV 820

Getestet in Heft 7/2018
Professionell konzipierter Kopfhörer/Vorverstärker/Wandler. Absolut klangneutral; für nahezu jeden Kopfhörer außer Elektrostaten geeignet. Vier Kopfhörerausgänge, darunter auch zwei Pentaconn-Anschlüsse. Wandler mit modernster 32-Bit-Architektur, Verstärkungsanpassung auf der Rückseite, analoge Eingänge in XLR und Cinch, Pre-out in XLR. Sehr sauber verarbeitet.

Sennheiser Momentum Free

Getestet in Heft 3/2018
Mit seinem sauberen, verfärbungsfreien Klang zählt Sennheisers Free zu den stärksten kabellosen BT-Hörern. Die Akku-Spieldauer könnte länger sein.

Sennheiser HD 660 S

Getestet in Heft 2/2018
Der Sennheiser spielt offen und neutral, kraftvoll und sauber im Bass und mit seidiger Hochtonwiedergabe, mit guter Auflösung. Auch die räumliche Darstellung ist für einen Kopfhörer überdurchschnittlich gut. Die Verarbeitung ist routiniert, Kabel und Polster sind austauschbar. Für mobilen Betrieb durch 150 Ohm Impedanz eher weniger geeignet.

Sennheiser HD 800 S

Getestet in Heft 9/2016
Wirkungsgrad gut. Hohe Impedanz macht ihn zum Spielpartner für hochwertige Verstärker. Klanglich besser als das Standardmodell! Hochwertiges Gehäuse, gepolsterter Bügel Links/Rechts-Kennzeichnung, Ohrpolster austauschbar; drei Meter Kabel mit 4-Pol-XLR-Stecker, Kabel mit Klinke 6,3 mm im Lieferumfang.

Sennheiser Momentum M2

Getestet in Heft 10/2015
Der Momentum M2 ist ein in allen Belangen würdiger Nachfolger des Bestsellers Momentum. Klang, Verarbeitung, Tragekomfort und Ausstattung zählen zum Besten in dieser Preisklasse.

Sennheiser Momentum

Getestet in Heft 4/2013
Edler Hörer, den man auch im Flieger tragen kann: geschlossen, kompakt und klanglich top.

Sennheiser IE 800

Getestet in Heft 2/2013
Edel-In-Ears mit sehr schön farbigem, durchsichtigem Klang – und erstaunlicher Bassgewalt.

Sennheiser HD 700

Getestet in Heft 8/2012
Etwas abgespeckt in Konstruktion und Klang – eine würdige „Nummer 2“ von Sennheiser.

Sennheiser RS 220

Getestet in Heft 2/2012
Funkkopfhörer mit digitalen und analogen Eingängen und unkomprimierter Digitalübertragung. Durchdachte Konstruktion mit Top-Tragekomfort und einem Klangniveau, das bisher noch kein Funkhörer erreicht hat.

Sennheiser HD 598

Getestet in Heft 8/2011
Mit seinem Design versprüht der HD 598 einen luxuriösen Charme – trotz des bezahlbaren Preises. Der Klang lässt sich als sauber und ausgewogen mit durchaus kräftigen Bässen bezeichnen. Äußerst bequeme Sitzposition.

Sennheiser PXC 360 BT

Getestet in Heft 12/2010
Ohrumschließender Bluetooth-Hörer mit aptX und ziemlich stramm sitzenden Polstern. Die aktive Lärmunterdrückung.kastriert die Tieftonwiedergabe und ist in der Praxis nicht brauchbar. Ohne Lärmunterdrückung klingt er aber dynamisch, mit schönem Bass bei trockenem Grundton und mit farbigen Stimmen. Im Passiv- wie im Aktivbetrieb nur mäßige Lautstärke. Gewicht mit Akku 182 Gramm. Akku-Laufzeit 7,5 Stunden.

Sennheiser HD 800

Getestet in Heft 1/2010
Sennheisers Flaggschiff aus akustisch optimalen Zutaten wie Edelstahlgewebe und wildlederähnlichen Polstern. Unspektakulär in der äußeren Erscheinung wie im Klangcharakter – die grundehrliche, außergewöhnlich reine Wiedergabe wird bei gut aufgenommener Musik zum Erlebnis. Ein Spitzenhörer!

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren