MQA-Anzeige in Amarra 4 Luxe (rot markiert)
MQA-Anzeige in Amarra 4 Luxe (rot markiert)

MQA-Anzeige in Amarra 4 Luxe (rot markiert)

Amarra 4 Luxe jetzt mit MQA

Sonic Studio aus Kalifornien stellt ab sofort ein kostenloses Update für Amarra 4 Luxe bereit, das nun in der Mac-Version offiziell das MQA-Format in der ersten Ebene entfalten kann, also bis maximal 96 kHz Takt. Wir haben es gleich mal ausprobiert: Das klappt sowohl bei „Master“-Streams von Tidal als auch bei lokal gespeicherten MQA-Dateien tadellos. Ein Leuchtpunkt signalisiert, ob es sich um eine MQA-Studio-Datei (blau) oder eine Standard-MQA-Datei (grün) handelt. Noch nicht realisiert haben die Amarra-Entwickler die Ausgabe von DSD-Files im DoP-Format an geeignete DACs. Auch die Konvertierung von DSD nach PCM läuft noch nicht ganz rund. In der Windows-Version wird MQA noch nicht unterstützt, und auch die Tonformate AAC und ALAC kann Amarra 4 Luxe unter Windows nicht decodieren. Der Preis für die Vollversion liegt aktuell bei 88 Euro, das Upgrade von der Standardversion Amarra 4 (die weder Tidal-Zugang noch den MQA-Decoder bietet) kostet 70 Euro.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren