Marken

Piega

News zur Marke

Piega 501 (Premium Wireless)

Getestet in Heft 6/2019
Piegas 501 ist die minimal kleinere von zwei neuen, smarten Aktiv-Standboxen. Typisch exzellent klingend und im Alugewand, bietet sie in Kombination mit der Anschlussbox „Connect“ auch kabellosen Funkbetrieb. Analog-Eingang, Anpassung Wand/Ecke/Freiaufstellung, USB-Buchse für Software-Updates. Optionaler Hub (Connect) mit Analog-/Digitaleingängen, Subwooferausgang, Bluetooth (aptX), WiFi, keine Fernbedienung/App, keine (eigene) Netzwerkfunktion (nur über angeschlossene Geräte).

Piega PS 101

Getestet in Heft 4/2019
Der Piega-Subwoofer spielt kraftvoll und mit ordentlich Tiefgang. Seine Einstellmöglichkeiten sind begrenzt, umso wichtiger ist die sorgfältige Positionierung. Optik und Verarbeitung sind klasse. Anschlüsse mit Cinch und über Lautsprecherklemmen; Anschluss für Heimkinobetrieb; Phasen- und Standby-Schalter; Regler für Pegel und den Arbeitsbereich; Dämpfungsfüße im Lieferumfang; keine Drahtlos- Option.

Piega Premium 501

Getestet in Heft 1/2019
Sehr schlanke, exzellent verarbeitete und natürlich klingende 2,5-Wege-Standbox im Aluminiumgehäuse. Aufstellungsunkritisch und für wandnahen Betrieb geeignet; dank Bändchenhochtöner sehr feinzeichnend, ohne Schärfe ins Klangbild zu bringen. Auf Hörplatz anwinkeln. Ausleger zur Erhöhung der Standfestigkeit mit Spikes, Betrieb mit Abdeckung obligatorisch.

Piega T60 Micro AMT

Getestet in Heft 8/2018
Sehr schlanker 2,5-Wege-Bassreflex-Lautsprecher im hochwertigen Alu-Gehäuse. Klanglich räumlich und tonal ausgewogen, dynamisch und mit erstaunlicher Pegelfestigkeit gesegnet. Bespannung fest montiert. In Alu silber, schwarz eloxiert oder weiß lackiert erhältlich; Bodenplatte zur Erhöhung der Standfestigkeit; Single-Wiring-Terminal für Bananas, Kabelschuhe oder blanke Kabel. Keine Spikes im Lieferumfang.

Piega Coax 711

Getestet in Heft 10/2017
Ein nahezu perfekter, allroundtauglicher Lautsprecher mit vergleichsweise kompakten Abmessungen. Löst durch das nochmals verfeinerte Koax-Bändchensystem im Mittelhochtonbereich unglaublich fein auf, macht Raum und hat Spielfreude. Dabei nicht verstärkerkritisch. Auf den Hörplatz anwinkeln!

Piega Classic 80.2

Getestet in Heft 1/2015
Da haben die Schweizer audiophile Qualitäten mit saftigem Bassfundament auf die Beine gestellt. Wem die klassischen Piegas im Alugehäuse optisch nicht zusagen oder zu wenig grobdynamische Reserven bereithalten, wird hier mit Sicherheit fündig.

Piega Premium 3.2

Getestet in Heft 1/2014
Viel mehr als ein Designobjekt – ein richtig ernst zu nehmender Lautsprecher. Verstärkerunkritisch, wohnraumtauglich und sehr musikalisch, ist er die Lösung bei kritischen Aufstellbedingungen und hohen Ansprüchen!

Piega T Micro Sub/Sat

Getestet in Heft 8/2013
Das Piega-Set besticht neben edlem Design durch lebendige Spielfreude. Der Vortrag macht einfach Spaß. Zudem löst ein solches Set elegant Platzprobleme und erfüllt quasi nebenbei hohe Entertainment-Ansprüche.

Piega Coax 90.2

Getestet in Heft 1/2012
Die Coax 90.2 entwickelt über den gesamten Frequenzbereich ein extrem gelöstes, natürlich atmendes und aus schillernd leuchtenden Farben gestaltetes Klangbild wie aus einem Guss. Das erstklassige Koax-Bändchen sorgt für ein räumlich präzises und extrem fein auflösendes Klangbild.

Piega Master Jubilé

Getestet in Heft 11/2011
Die kleine Master Jubilé wirft einen langen Schatten. Dieser Lautsprecher ist ein im wahrsten Wortsinn „rares“ Juwel und macht überdies Appetit auf die just in den Startlöchern stehenden neuen Piega-Modelle. Er modifiziert das ohnehin hochklassige Klangbild der Schweizer im audiophilen Sinne.

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren