Marken

HIFIMAN

HiFiMan Arya

Getestet in Heft 5/2019
Offener Magnetost für stationären Betrieb an hochwertigen Geräten und Kopfhörerverstärkern. Klanglich kraftvoll, voluminös und mit einem Hauch Wärme abgestimmt. Hoher Tragekomfort. 1,5 Meter hochwertiges Anschlusskabel, steckbar; gepolsterter Alu-Bügel, austauschbare Ohrpolster, Impedanz: 35 Ohm, Wirkungsgrad von 90 dB;

HiFiMAN Ananda

Getestet in Heft 11/2018
Magnetostatischer, offener Hörer. Exklusiver Klang, gute Verarbeitung und ein Preis wie ein Donnerschlag. Für alle Arten von Musik bestens geeignet, sogar am Handy gut einsetzbar. Hochwertiges Kabel, Impedanz 25 Ohm, hoher Wirkungsgrad von 103 dB; Verstellbereich des Bügels etwas knapp; zweites Kabel mit Miniklinke im Lieferumfang.

HifiMan Sundara

Getestet in Heft 4/2018
Sehr gutes Timing, feinzeichnend, weitestgehend neutral und dabei den Raum gut ausleuchtend. Schwächen lediglich in dynamischer Hinsicht, wo wir uns etwas mehr Temperament gewünscht hätten. Für den Betrieb an Mobilgeräten trotz niedriger Impedanz von 37 Ohm durch den schlechten Wirkungsgrad von 94 dB nur begrenzt geeignet.

Hifiman Edition X V2

Getestet in Heft 9/2017
Ein magnetostatischer Kopfhörer der höchsten Güteklasse, der sogar an Mobilgeräten viel Freude bereitet. Um seine rundherum herausragenden Qualitäten vollends auszureizen, empfiehlt sich allerdings ein hochwertiger Kopfhörerverstärker. Gegenüber dem Vorgänger besser verarbeitet, klanglich überlegen und mehrere hundert Euro preiswerter.

HIFIMAN Edition X

Getestet in Heft 9/2016
Vom Gewicht liegt der HiFiMAN gerade noch in der Komfortzone. Guter Wirkungsgrad und niedrige Impedanz. Klanglich ein Könner! Metallbügel mit Lederband, Links/ Rechts-Kennzeichnung, Ohrpolster austauschbar; drei Meter Kabel auf Klinke 6,3 mm und 1,5 m mit Klinke 3,5 mm im Lieferumfang.

HIFIMAN HE-400S

Getestet in Heft 12/2015
Der preisgünstigste HiFiMan verzichtet auf edle Materialien, ähnelt aber sonst seinen größeren Brüdern. Auch klanglich lässt er sich nichts zuschulden kommen. Klasse.

HIFIMAN HE-1000

Getestet in Heft 9/2015
Der HE 1000 ist preislich sehr selbstbewusst kalkuliert, leuchtet dafür klanglich die aktuellen Grenzen des Machbaren aus! Sinnvolles Zubehör liegt bei, und die Verarbeitung scheint für die Ewigkeit gemacht zu sein.

HIFIMAN HE-400I

Getestet in Heft 7/2015
Sehr edel verarbeiteter und ausgezeichnet klingender Magnetostat. 375 Gramm schwer, mit 1,5 Meter abnehmbarem Kabel. Hoher Tragekomfort und auch an Mobilgeräten sehr ordentlich zu betreiben.

HIFIMAN HE-560

Getestet in Heft 9/2014
Mit neuer Magnettechnik zum Membranantrieb wurden die Praxistauglichkeit genauso wie Klang und Tragekomfort verbessert. Resultat: ein klanglich betörender Kopfhörer!

HiFiMan HM-901

Getestet in Heft 2/2014
Er ist recht wuchtig ausgefallen, und navigiert wird etwas hakelig an einem Scrollrad. Einen internen Musikspeicher hat HiFiMan nicht vorgesehen. Sonorer Klang mit knackigem und stämmigem Bass.

HIFIMAN HE-300

Getestet in Heft 8/2012
Ein dynamischer HiFiMan: offen, recht leise, schlank im Bass – mit audiophiler Note.

HIFIMAN HE-500

Getestet in Heft 3/2012
Schwergewichtiger Magnetostat mit verbesserter Empfindlichkeit. Er trägt sich angenehm, klingt untenrum sehr kräftig, aber dennoch straff, durchsichtig und detailliert. Gewicht 530 Gramm. Ein zweites Paar Verlours-Ohrpolster und ein Klinkenadapter sind beigepackt,

HiFi Man EF5/DY-1

Getestet in Heft 4/2011
Der HiFi Man EF5/DY-1 ist eine kraftvolle Kopfhörer-Verstärker/Netzteil-Kombination. Besonders an den hauseigenen, aber natürlich genauso an fremden, Hörern klingt die Kombi hervorragend. Geschmeidiger und farbenfroher Charakter gesellen sich zu der exemplarischen Wucht im Bassbereich!

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren