Die bisherigen Abo-Tarife bei Tidal: 11 Euro für CD-Auflösung, 20 Euro für HiRes
Die bisherigen Abo-Tarife bei Tidal: 11 Euro für CD-Auflösung, 20 Euro für HiRes

Kein Aufpreis für Top-Qualität

Tidal HiRes-Streaming für 11 Euro im Monat

| Ulrich Wienforth

Bisher zahlte man für das HiRes-Abo von Tidal 20 Euro im Monat. Seit dem 10.4. fällt der Aufpreis weg, sodass die Tidal-Kosten fürs komplette Angebot inklusive HiRes-Files bei 11 Euro im Monat liegen. Wegfallen soll Tidals Gratis-Testphase.

Die US-Streaming-Plattform Tidal ist dafür bekannt, dass sie Musik in HiFi-Klangqualität anbietet. Tidal-Abonnenten erhielten kürzlich eine Mail mit etwas kryptischem Inhalt: „An deinem ersten Abrechnungsdatum am oder nach dem 10. April 2024 wirst du nur 10,99 €/Monat zahlen, für alle Funktionen, die du derzeit bei deinem Tidal Individual-Abo nutzt. Wir machen es für alle leichter, die beste Soundqualität zu erleben, indem wir unser HiFi- und unser HiFi Plus-Abo zu einem einzigen Abo namens Tidal kombinieren.“ Sollte das heißen, die Tidal-Kosten für das HiRes-Abo lägen nun bei 11 statt bisher 20 Euro?

Information zu Tidal-Kosten: Neuer "Individual-Abo"-Tarif

Tatsächlich steht die Information zu den Kosten bei Tidal ziemlich versteckt, auf der Support-Seite: „Abonnenten der HiFi Plus- und HiFi-Tarife werden in den neuen Tidal-Tarif 'Individual Abo' überführt, der weiterhin Zugang zu über 110 Millionen Songs in verlustfreier Qualität, einschließlich HiRes FLAC und Dolby Atmos, zu einem konsolidierten Preis von 10,99 US-Dollar pro Monat im Individual-Abo bietet.“ Die Tidal-Kosten für das Familien-Abo "Tidal Family" belaufen sich demnach auf 17 Euro im Monat, ebenfalls einschließlich der HiRes-Files.

30-tägige Gratis-Testphase von Tidal soll entfallen

Studenten zahlen weiterhin 5 Euro im Monat – aber offenbar ohne HiRes: „Dies beinhaltet den Zugang zu über 110 Millionen Songs in verlustfreiem Audio“, heißt es dazu. Gestrichen hat Tidal offenbar die Gratis-Testphase von 30 Tagen: „Ab dem 10. April 2024 müssen Nutzer, die Tidal Free nutzen, zu einem kostenpflichtigen Tidal-Abo wechseln, um weiterhin die Tidal-Dienste nutzen zu können“, steht auf der Support-Seite zu lesen. STEREO hat zehn Streaming-Anbieter im Test verglichen. Tidal kam hier auf Platz zwei, der Dienst überzeugt mit vielen Features wie Musik in HiRes, MQA und Dolby Atmos, auch das hauseigene Protokoll Tidal Connect ist ein Top-Feature. In Sachen Podcasts hingegen gibt's bei Tidal im Vergleich zum Erstplatzierten, Amazon Music, noch Luft nach oben.

Senkung der Tidal-Kosten folgt der Konkurrenz

Hintergrund der Preissenkung: Mitbewerber wie Apple Music und Amazon Music bieten schon seit Längerem HiRes-Streaming ohne Aufpreis für 11 Euro im Monat und 30 Tage Gratisphase. Qobuz verlangt monatlich 12,50 Euro für Jahreszahler und 15 Euro / Monat bei monatlicher Kündigung. Auch hier kann das Angebot einen Monat lang gratis getestet werden. Deezer hat Lossless nur in CD-Auflösung im Repertoire und bietet das monatlich kündbare Abo für 12 Euro / Monat und das Jahres-Abo für 108 Euro, entsprechend 9 Euro/Monat an. Die Probezeit beträgt hier zwei Monate. Alle diese Dienste streamen ihre Lossless-Files im FLAC- bzw. ALAC-Format. Auch Tidal ist zu HiRes-Files in FLAC übergegangen, hat aber die MQA-Version noch im Repertoire. Beworben wird das MQA-Format bei Tidal aber nicht mehr.

Weitere Info unter: www.tidal.com

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren