Grafik 1

STEREO Umfrage

Haben Sie Ihre HiFi-Anlage versichert?

Bei teueren Autos ist es ja gang und gäbe, also warum sollten nicht auch HiFi-Anlagen, die immerhin nicht selten in ganz ähnliche Preisregionen vorstoßen wie ein Neuwagen, gegen Beschädigungen versichert werden?

Wir bei STEREO-Logowollen uns in naher Zukunft mal etwas näher mit dem Thema "Versicherung für die HiFi-Anlage" auseinandersetzen und würden uns dabei vorab über Ihren Input freuen, liebe Abonnenten.

Ihre Kommentare und Erläuterungen zu unserer Umfrage:


Wert schützen, Wert erhalten!


Es würde mich interessieren welche Versicherungen so etwas überhaupt anbieten? Was
ist überhaupt versicherbar und wie muss der Besitz überhaupt nachgewiesen werden?

Ich würde sofort meine Anlage versichern, wenn ich wüsste gegen welche Schäden ich mich wo und zu welchen Preisen versichern kann!!!


HiFi-Anlagen sind meist in der Hausratversicherung enthalten. Bitte keine 'schlafenden Hunde' bei den Versicherungen wecken!


Ein Rest an Unsicherheit bleibt bei der Frage, ob der Versicherer im Schadensfall den vereinbarten Leistungen nachkommt oder versucht, sich seinen Verpflichtungen zu entziehen, wie es mittlerweile immer mehr gang und gäbe zu sein scheint.


Die HiFi-Anlage ist meistens als Teil des Hausrates zum Neuwert mitversichert. Besonders wertvolle HighEnd-Anlagen müssen der Versicherung natürlich mitgeteilt und in die Versicherungssumme eingerechnet werden.


Grafik 2
2 Bilder
Grafik 3

Eine in der Anschaffung sechsstellige Anlage ist preis-/leistungsbezogen nicht sinnvoll zu versichern.


Ich habe keine separate Versicherung für die Stereoanlage, aber die Versicherungssumme dementsprechend erhöht.


Die Anlage ist mit in der Hausratversicherung angegeben und gegen Blitzschlag und Diebstahl versichert. Das sollte reichen.


Der Wert meiner Komponenten ist über die Hausratversicherung abgedeckt. Da ich preislich immer in einem Gesamtrahmen bleibe, lohnt eine separate Versicherung für mich nicht.


Über die Hausratversicherung in vollem Umfang.


Ich lasse nur Risiken versichern, die für mich Existenzbedrohend sind.


Im Rahmen der Hausratversicherung wurde die Anlage wertmäßig berücksichtigt und gesondert erwähnt. Sonst keine weitere Absicherung.


Habe ich in der Hausratversicherung extra mit Neuwert angegeben. Blitz, Vandalismus und Diebstahl ist, wie ich finde, wichtig abzusichern.


Teil der Hausratversicherung


Absolut wichtiges Thema. Vielleicht gibt es ja in Zukunft spezielle Versicherungen!


Die Anlage ist über die Hausratversicherung versichert. Aufgrund des sehr hohen Wertes der Anlage wurde die Versicherungssumme entsprechend angepasst und die Anlage separat angegeben und dokumentiert..


Ist die über die Hausrat Versicherung mit versichert?


Ich habe mein Hifi-Equipment in der Hausratversicherung mitversichert, und zwar über einen höheren Gesamtwert des eigentlichen Wert meines Hausrats bzw. den Mindestwert, den der Versicherungsrechner vorgegeben hatte. Da ich noch nie irgendeinen Schaden hatte, weiß ich nicht, ob ich damit richtig liege im Falle eines Falles.


Derzeit Hausrat Versicherung auf Fläche der Wohnung abgeschlossen, sollte eigentlich alles abdecken? Keine Erfahrung bislang im Schadensfall


Bin mir gerade gar nicht sicher, aber ich denke die Anlage ist in der Hausrat Versicherung mit drin, zumindest was Diebstahl angeht. Eine extra Versicherung würde ich nicht machen, das lohnt sich denke ich nicht.


Versichert gegen was denn? Diebstal, Beschädigunt, Defekt, schlechter Klang?


Ist Teil jeder Hausratversicherung, zum Neuwert… Oder fragt ihr nach dem erweiterten Risikobereich z.B. einer Elektronikversicherung???


Wozu ein Hobby versichern? Wenn man ein HiFi-Gerät das seinen festen Platz im Raum hat achtsam behandelt gibt es keinen Grund etwas zu versichern. Es ist ja kein bewegter Gegenstand wie ein Auto. Sollte die Wohnung oder das Haus abbrennen, was ja nichts alltägliches ist, wird man eventuell auch etwas über die Hausratversicherung zurück bekommen. Sind es Werte über 10.000 oder 20.000 Euro könnte man vielleicht mal über so etwas nachdenken. Für den Normalbürger eher nicht.


Ist die Anlage nicht Teil der Hausratversicherung?


In der Schweiz im Hausrat mit enthalten, vorausgesetzt man hat den Wert insgesamt entsprechend erhöht.


Entscheidend wäre der Versicherungsumfang !
Diebstahl ? Überspannung ? selbst verursachte Schäden (Fahrlässingkeit) ?
was davon leistet eine gute Hausratversicherung und welche Risiken wären zusätzlich versicherbar ?


Es gibt sicher mehrere Risiken, die versichert werden können. Ich habe die übliche Hausratversicherung gegen Diebstahl, Brand, Wasserschaden usw.


Über Hausrat mitversichert, ansonsten sehe ich kein Risiko


Überspannungsschutz (Blitzeinschlag) kann richtig teuer werden und häufig sind elektronische Geräte nur zu bestimmten Höchstsummen versichert.
Toll wäre eine „Nadelversicherung“, die wahrscheinlich aber in keinem Kosten-Nutzenverhältnis zu haben sein wird.


In der Hausratversicherung durch entsprechende Angleichung des Versicherungswertes


Im Rahmen einer Hausratversicherung ist die Anlage gegenüber den üblichen Risiken abgesichert. Da ist natürlich die Versicherungssumme wichtig(!), deren Höhe sich an dem tatsächlichen Wert des gesamten Hausrats bemessen sollte. Mindestens die sollte jeder!!! haben. Aber ich kenne genügend Skeptiker, die das alles für - harmlos ausgedrückt - überflüssig halten. Die Hausratversicherung* schützt bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel sowie bei Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus nach einem Einbruch und kann individuell ergänzt werden.
Die Umfrage bezieht sich aber wohl nicht darauf*, sondern auf Defekte, oder? Und da hängt es von der Relation des Kaufpreises zur Jahresprämie ab. Und natürlich auch von dem Schaden, den man erwartet. Wenn ich meinen Gerätepark nehme, der zum Teil über vier Jahrzehnte alt ist (Plattenspieler 1975/läuft und läuft und....; Boxen 1994, null problemo; Verstärker 1993 - unkaputtbar; Tonbandmaschine 1978 - gewartet aber nicht defekt), dann wäre eine Zusatzversicherung sinnlos gewesen, es sei denn, dass ich ständig Panik gehabt hätte, dass ich die Kosten für eine Reparatur nicht hätte tragen können. Und welcher Hifi-Fan oder gar High-Ender ist dermaßen blank, dass er zwar die Geräte kaufen kann, aber vor den Instandsetzungskosten zurückschrecken muß?
Die Fragestellung ist mir - der nicht vom Versicherungsfach ist - zu allgemein. Fazit: die Hausratversicherung ist ein 'must have', der speziell auf Defekte ausgerichtete Schutz ist schwer kalkulierbar und über die Jahre wahrscheinlich kostspieliger als eine Reparatur. Da reicht es vielleicht, wenn man selbst - wie auch immer - eigene Rücklagen bildet, die für solche Zwecke das finanzielle Polster bilden und: Ein Millionär hat es nicht schwer!


Anlage versichert durch ausdrückliche Aufnahme in die Hausratsversicherung und Erhöhung der Versicherungspolice


Etwas überflüssigeres als eine solche Versicherung gibt es kaum. Eine reine ertragsoptimierung für die hàndler. War mehrere Jahre selber in dieser Branche tàtig. Bei Bedarf wird eh sehr schlecht gezahlt.


In meiner Hausratsversicherung wurde sie berücksichtigt.


In der erweiterten Hausratsversicherung abgebildet


In der Hausratversicherung gibt es ein Zusatzpaket, je nachdem, wie teuer die Anlage war.


Wurde bei mir im Rahmen meiner Hausratversicherung mitversichert.


Wenn ich alles zusammenrechne, kommt ein sechsstelliger Betrag zusammen, also ist das ein wesentlicher Teil der Hausratsversicherung.


Mitversichert: Nach meinem Verständnis hat jeder, der eine Hausratsversicherung abgeschlossen hat, bei der der "Wert der Gegenstände" zuwachsen darf und dennoch 100% Versicherungswert besteht, automatisch auch eine Versicherung der HiFi-Anlage. Sehe deshalb keinen Grund, eine zusätzliche Versicherung abzuschließen. Dennoch finde ich das Thema interessant, weil ich darüber noch nie nachgedacht habe. Insofern wäre eine etwas eingehendere Beschäftigung damit auf jeden Fall wertvoll. Und wenn HiFi-Anlagen Kindern oder Haustieren ausgesetzt sind, dann bekommt das Thema auf jeden Fall eine besondere Dringlichkeit. Also, liebe Stereo-Redakteure: nur zu.


Wenn meiner Box eine andere reingrätscht greift deren Haftpflichtversicherung, bei Glasschäden am Display die Teilkasko! 😉


Meine Anlage ist nicht gesondert versichert. Ich nehme an, dass die Hausratversicherung bei Überspannungsschäden und Einbruchsdiebstahl eintritt. Eine "Vollkaskoversicherng", die auch Bedienungsfehler abdeckt, kann ich mir kaum wirtschaftlich vorstellen.


Was für eine Versicherung ist denn hier gemeint? Eine Diebstahlversicherung? eine Hausratversicherung bei Brand etc.? In der Hausratversicherung muss der Wert der Hifi-Anlage ja sowieso eingerechnet sein, die Frage erübrigt sich also egentlich. Beziwhungsweise verlangt eine Präzisierung der Fragestellung.


wenn es kaputt ist kann ich doch endlich was neues kaufen oder einen reparaturbetrieb sinnvoll ressourcen schonen lassen!!


Mitversichert, vielleicht nicht in vollwert.


schätze, dass meine Anlage von der allgemeinen Hausrats-Versicherung abgedeckt wird.


Extra über die Hausratversicherung, ich bekomme das ,was die neu gekostet hat.


Meine Geräte sind im Rahmen unserer Hausratversicherung mit abgedeckt. Zudem sind Verstärker und Boxen schon über 30 Jahre alt. Da ich aber zurzeit den sukzessiven Neukauf von Verstärker und Plattenspieler plane, ist der Gedanke über eine spezielle Versicherung über die Hausratversicherung hinaus nicht verkehrt. Ich muss das mal mit meinem Versicherer besprechen. Danke für den Tipp.


HIFI Anlagen-Besitzer seit 1970.Noch nie war eine Komponente diverser Marken defekt(ausser Verschleißteile wie Antriebsriemen oder Verstärkerröhren).Versicherung wahrscheinlich viel zu teuer.


wobei ich denke, dass die Anlage über die Hausrat mitversichert ist. Z.B. haben wir eine Versicherung für Überspannungsschäden.


Die Anlage ist doch über die Hausratversicherung abgedeckt, zumindest im üblichen Rahmen


Der Wert meiner Anlage ist zum Neupreis in der Hausratversicherung abgedeckt.


Wenn sie mir gestohlen wird, ist sie ja versichert.
Ab wenn sie mir wegschmort?? Ich muss mich schlau machen.


Ich hab diverse Erfahrungen mit Versicherungen für die Stereoanlage. Als meine Anlage vor vielen Jahren den Gesamtwert von 100 T€ überschritten hatte, hatte ich mal bei meiner Hausratsversicherung vorsichtshalber angefragt, ob für diese Technik mit derartigen Werten versicherungsmäßige/vertragliche Besonderheiten erforderlich wären (z.B. vertragliche Erweiterung auf HiFi -Technik oder definierte Erhöhung der Versicherungssumme oder ähnliches). Es geht hier um Ersatz bei Feuer, Einbruch-Diebstahl und Vandalismus. Als Antwort habe ich eine vorgefertigte Erklärung des Inhalts erhalten, dass ich die gesamte Stereoanlage aus dem Versicherungsvertrag herausnehme, mit der Bitte, dieses unterschrieben innerhalb X Monate zurückzusenden. Würde ich dem nicht nachkommen, würde die Gesellschaft den Vertrag ihrerseits kündigen. Mein anschließendes Telefonat mit einem Leitenden Angestellten der HUK Coburg hat ergeben, dass sie das Risiko in der Höhe nicht tragen wollen (obwohl der Vertrag keinerlei sachliche oder summenmäßige Einschrämkungen vorgesehen hat) und ich möge mich um eine separate Elektronikversicherung bemühen. Telefonisch hat mein Gesprächspartner eingeräumt, dass die Versicherung gemäß Vertrag im Versicherungsfall zahlen müßte, sie dies bei solch einem Betrag aber nie tun würde - ich müßte jeden Euro gerichtlich einklagen und das könnte ich als Versicherungsnehmer finanziell nicht durchhalten. Nach 6 Monaten hat die HUK Coburg meinen Vertrag gekündigt, nach ca. 30 Jahren Versicherungszeit mit mehreren verschiedenen Verträgen. Eine Elektronikversicherung hab ich übrigens nie gefunden; viele Versicherungen hatten derartige Sparten gar nicht, andere haben nur Firmen (keine Privatpersonen) diesbezüglich versichert. Es war sehr mühevoll eine Versicherungsgesellschaft zu finden, die bereit war, eine Hausratsversicherung unter ausdrücklicher Einbeziehung einer Stereoanlage von deutlich über 100 T€ Anschaffungswert zu Listenpreis, abzuschließen.


O. K., ich weiß nun nicht genau was für eine Versicherung gemeint ist.
Aber im Rahmen der Haus- und Gebäudeversicherung und natürlich der Hausrat-Versicherung sind unsere Anlagen selbstverständlich mitversichert.
Und das war in der Vergangenheit auch schon einmal sehr wichtig: Durch eine Implosion in unserem Stromnetz war die Platine des ML-Pre's zerstört -
eine richtig teure Reparatur, die Versicherung in voller Höhe beglichen hat ... ;-))


Welche Fälle sind denn versichert?


Der Vergleich mit den Autos hinkt, denn für Autos gibt es ein (Haft-) Pflichtversicherungsgesetz. Nur die Vollkaskoversicherung ist optional. Was für Stereoanlagen in Betracht kommt, aber auch vollkommen ausreichend ist, ist eine Berücksichtigung in der Hausratversicherung. Gegebenenfalls braucht nur die Versicherungssumme angepaßt zu werden. (Die Prämien paßt dann schon der Versicherer an, da muß man sich nicht mehr selbst darum kümmern.) Beste Grüße!


Mitversichert in der Hausratversicherung


Meine Gerätschaften sind entweder selbstgebaut oder einfach nicht teuer genug, als dass es sich lohnt sie zu versichern


Im Versicherungsfall wird vermutlich nur der Zeitwert ersetzt - das lohnt sich kaum. Gibt es denn Versicherungen, die günstig sind und den Betrag für die Wiederbeschaffung der betreffenden Geräte zahlen? Zudem neigen Versicherungen dazu, ein Schlupfloch zu finden, damit sie im Falle eines Falles nicht in Anspruch genommen werden können.


Die Mitversicherung erfolgte ausschließlich über die Hausratversicherung. Falls es etwas Spezielles gibt, wäre ich an Erfahrungen sehr interessiert, denn bei mir steht der große Mercedes im Wohnzimmer und nicht in der Garage.


Muss ich mir mal ansehen was ich noch machen muss für die fesicherug


Die Haftpflichtversicherung habe ich so hoch gesetzt, dass auch meine Schätze mit abgedeckt sind.
Aber eine weitergehende Betrachtung fände ich interessant.


Hausratversicherung sollte das abdecken, muss ich direkt mal prüfen


Bei exklusiver Hifi kann sowas bei der Hausrat mitversichert werden. Sonst für mich völliger Blöds....


Ich habe über 30 Jahre im Handel gearbeitet, meist in leitender Position. Als der gute alte Fachhandel immer weniger Möglichkeiten für einen Job bot, musste ich auf der Großfläche mein Glück versuchen. Zuerst als Abteilungsleiter, später als stellvertretender Marktleiter. Versicherungen für Technik jeglicher Art sind BETRUG !!! Sie stehen in keinem Verhältnis zu Aufwand und Nutzen. Wir, die wir unsere hochwertigen Komponenten weder beim blauen noch beim roten Riesen bekommen oder kaufen würden, brauchen so etwas nicht.


Leider wohl nicht ,,richtig '' versichert.
Was zeichnet eine gut Versicherung aus?
,, Nicht bezahlen!!''


Habe meine Hausratversicherung um den Wert der Anlage erhöht,weiss aber nicht,ob diese wirklich mitversichert ist.
Gibt es denn spezifische Versicherungen?Gutes Thema für eine Ihrer nächsten Ausgaben.


Viele Jahre hatte ich überhaupt nichts in meiner Wohnung versichert. Jetzt da der Wert meiner Anlage bei gut 70'000 Franken liegt schloss ich eine Versicherung ab.
Das Risiko ohne gehe ich nicht mehr ein.


sehr interessantes Thema!


Die Anlage ist mit der Hausrat gegen Diebstahl und bei Brand, Wasser mit versichert.
Alles andere ist doch Käse, eine gescheite Anlage geht nicht gleich kaputt. Ich hatte mal Lautsprecher von einen namhaften deutschen Hersteller in der 30000€ Klasse, da sind mir bei beiden gleichzeitig zweimal innerhalb von zwei Jahren die Elektrostatischen Hochtöner draufgegangen. Zugutehalte ich, sie wurden sofort abgeholt repariert und jedes Mal ging alles auf Gewährleistung, Top Service keine Frage. Dennoch nach dem Zeiten Mal habe ich sie sofort verkloppt. Mich würde heute noch interessieren warum die immer das zeitliche gesegnet haben, überlastet habe ich sie auf alle Fälle nicht. Das war auch der Grund warum ich sie dann sofort verkauft bzw. in Zahlung gegeben habe, da einen privaten Käufer wollte ich nicht übers Ohr hauen. Und bei Beschädigungen von dritten, muß die vom Schädiger seine Haftpflicht zahlen.


Was soll das? Versicherungsmentalität. Kann man, muss man aber nicht.
Ich hatte in vielen Jahren noch keinen Fall wo versichern geholfen hätte.


HIFI Anlage mit dem Neuwert über dieHA Versicherung abgedeckt


Die hochwertigste Komponente ist mein über 20 Jahre alter Symphonic Line RG 10, zwischenzeitlich zweimal zum Hersteller zwecks update gebracht…. dieses Manufakturstück geht
nie kaputt 😎👍👍👍


Und dann muß genau geprüft werden was eigentlich versichert ist. Oft sind die Risiken die man bräuchte gar nicht enthalten.


Ist über den Hausrat mitversichert.


Bei dem hohen Wert der Anlage notwendig


Die Anlage ist in der Hausrat versichert. Empfehlenswert sind Originalrechnungen, auch von Geräten die schon älter sind. Ohne eine Vorlage ist im Schadensfall nicht von einer Erstattung auszugehen. Günstig sind auch aufgenommene Bilder, welche die Geräte in der Wohnung zeigen.


Ist in derHausratversicherung. Eine spezielle Versicherung ist Unsinn, das Betrieberisiko ist mit dem Auto nicht vergleichbar. Die Anlage bewegt sich nicht im Straßenverkehr.


Bei einer Beschädigung durch Andere (Wer soll das eigentlich tun?) greift deren Haftpflichtversicherung (zum Zeitwert). Zum Neuwert versichert, sind möglicherweise die Versicherungsbeiträge sehr hoch/zu hoch.


Die ist in der Summe von der Hausratversicherung mit drin.
Sonst kommt der Punkt Unterversicherung.
Und wenn mir jemand zu Hause die Anlage beschädigt wird es eh interessant, so mit der Haftpflichtversicherung.
Geräte verleihen und das diese versichert sind ist noch eine ganz andere Sache.
Also Hausratversicherung und gut.


... bis auf die Fälle, die durch die "normale" Hausratversicherung abgedeckt sind. Lohnt in meinem Preissegment auch nicht wirklich, habe ich für meine Fotoausrüstung auch nicht gemacht.


Moin, laut meiner Versicherungsagentur sind meine neu gekauften Lautsprecher sowie der Multiplayer von T+A in der Hausratversicherung mitversichert. Was soll denn eine zusätzliche Versicherung denn noch abdecken?


Eine normale Stereoanlage wird von der Hausratversicherung abgedeckt. Beweg sich der Preis der Anlage, aber im Bereich eines 911er Porsches, langen die Höchstsummen der Hausratversicherung nicht mehr aus. (Ersetzt wir ja der Neupreis) Die HUK Coburg versichert solche Anlagen individuell. Vorraussetzung sind diverse einbruchsichere Investitionen an der Wohnung. (Am Besten nach Beratung durch die Polizei) Der Jahresbeitrag bewegt sich etwas über 200,-- Euro.
Super, das dieses Thema von der Stereo angesprochen wird, da wäre ein nachfolgender Artikel doch ok. Ich habe Jahre gebraucht um zu diesem Ergebnis zu kommen ,
da viele Versicherungen nur Müll erzählen.


Im Rahmen einer guten Hausratversicherung lässt sich auch die HiFi-Anlage im
5- oder 6-stelligen Preissegment zum Neuwert mitversichern.
Dabei ist dann auch Überspannungsschutz eingeschlossen.


Über Hausratversicherung


Es hängt von der Höhe der Hausratversicherung ab, ob im Schadensfall zb nach Brand- oder sonstigem Totalschaden die Neuanschaffung der Anlage enthalten ist.


Ich bin sicher, daß ich manchen Schaden (nicht von der Anlage, die mal zT vor zig Jahren einen Neuwert (!!!) von ca 15 000,- bis 18 000,- hatte - ich betone HATTE!!! Ist so inm Laufe der Jahre so zusammengenommen, die Sume gilt für die zZt aktive Anlage)hingenommen habe, ohne an eine Versicherungsregulierung zu denken. Ist wohl so, da ich kaum einen Versicherungsfal in meinem bisherigen Leben hatte - obwohl mein Versicherungsordner mit Policen prall gefüllt ist (Auto, Haus, Hausrat, Kollateralschäden, früher BU-Vers. und und.....). Ich werde mal meinen Versicherungsmann ins Grübeln bringen, was ich denn wo, wie, warum zu welchen Preisen und Bedingungen in Sachen Anlage versichern kann - vielleicht ist es aber über die Hausrat. Bisher ist kein Rack zusammengestürzt, hat kein Blitz eingeschlagen < da ist wohl einiges zu klären. Dafür gebe ich meinen Musik-Tipp ab, von dem ich ich VERSICHERE, daß er höchstens die Anschaffung einer CD kostet oder über Streaming anhörbar ist - dabei Freude bereitet (was bei der zurückhaltenden Schadensregulierung durch Versicherungen zu oft nicht gewährleistet ist): "Chris Farlowe - From here to Mama Rosa - with the Hill"


Welche Schäden sollte eine Mitversicherung der Anlage innerhalb der Hausratversicherung ggf. nicht abdecken? Vorausgesetzt, dass die Versicherungssumme eine entsprechende Höhe aufweist.


2 Punkte sind entscheidend: was kostet es und wie ist der Umgang der Versicherung im Schadenfall.


In der Hausratversicherung ist ja HiFi enthalten bei einer Niederstrom geräteversicherung bezahlt du ja ein Vermögen und dann Rechnung Zeitwert hatte ich nie wieder vielleicht hat sich ja auch was zum besseren geändert 😀😀😀


Ist die nicht in der Hausratversicherung gedeckt?


Interessant wäre auch eine Mitversicherung bei der Hausratversicherung gegen Beschädigungen durch Fremde (Kinder) wenn sich der Schädigende nicht feststellen lässt.


Hausratversicherung


Wir bedanken uns wieder ganz herzlich für die vielen Kommentare und freuen uns schon auf die nächste Umfrage!

Wenn auch Sie nächstes mal an der Umfrage teilnehmen möchten und keine aktuellen HiFi-News, Verlosungen, kostenlosen Artikel, etc. mehr verpassen wollen, können Sie sich hier für unsere Newsletter anmelden


 

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren