Der Auralic Altair G2.1 (Bild: Auralic)
Der Auralic Altair G2.1 (Bild: Auralic)

Streamer/DAC kombiniert mit analogem Vorverstärker

Auralic bringt verbesserten Altair "G2.1"

Auralic kombiniert den digitalen Streamer Altair G1 mit den Vorzügen der Premium-Serie G2.1, und erschafft den neuen Altair G2.1, der sowohl analoge als auch digitale Quellen akzeptiert und verarbeitet. Das Upgrade beinhaltet unter anderem einen Phono-Pre sowie ein verbessertes Gehäuse.

Der Altair G2.1 von Auralic bietet alle Funktionen und Möglichkeiten die auch im G1 zu finden waren, der hier bei stereo+ getestet wurde. Wie bei allen G2.1-Produkten wird hier jedoch das "Unity-Chassis II" benutzt, ein geräuscharmes Aluminium-Chassis, welches ein Kupfer-Untergehäuse umschließt. Dieses optimierte Chassis soll die interne Elektronik effektiv vor Störungen von außen schützen. Dazu ruht das Gehäuse auf einem massiven Aluminiumsockel und einem sechsfach gefederten Fußsystem.

Durch weitere Verbesserungen kann der Streamer nun auch als eigenständiger analoger Vorverstärker verwendet werden. Ähnlich wie der VEGA G2.1 verfügt er über eine analoge Lautstärkeregelung basierend auf einem resistiven Ladder-Design. Im analogen Bereich arbeiten Auralics eigene Class-A-ORFEO-Ausgangsmodule. Der Altair G2.1 verfügt außerdem über zwei separate, rein analoge Eingänge, die den digitalen Sektor bis zum Ausgang komplett umgehen. Der erste ist ein analoger Line-Pegel-Eingang mit Heimkino-Bypass-Funktionalität, der zweite eine eigens entwickelte Phonovorstufe für MM-Tonabnehmer.

Der Altair G2.1 nutzt den leistungsstärksten der Tesla-Plattformen. Duale Femto-Sekunden-Taktgeber liefern präzise getaktete Signale und sollen den Jitter erheblich reduzieren. Genau wie der G1 kann der Altair G2.1 per Lightning DS (auf iOS-Geräten) gesteuert werden; er ist aber auch mit anderer OpenHome-basierter Steuerungssoftware kompatibel und Roon-ready.

Der Altair G2.1 unterstützt eine wachsende Anzahl von Streaming-Diensten, unter anderem Qobuz, Tidal und Spotify Connect. Er soll für um 5.000€ UVP ab Mai 2021 im Handel erhältlich sein.

Weitere Informationen zur Marke Auralic

Bildergalerie

Der Auralic Altair G2.1 von hinten
2 Bilder
Der Auralic Altair G2.1 von Innen mit optionaler HDD-Festplatte
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren