Marken

Grado

Grado GW 100

Getestet in Heft 3/2019
Leichter, offener Bluetooth-Kopfhörer nach Apt X-Standard. Sehr guter, natürlicher Klang mit ausgezeichneter Stimmwiedergabe. Auch dynamisch auf der Höhe. Dazu gesellt sich ein guter Tragekomfort. 15 Stunden Batterielaufzeit; USB-Kabel zum Laden, Verbindungskabel für kabelgebundenen Betrieb mit Fernbedienungs-Mikrofonfunktion; BT-Reichweite zirka sieben Meter; Impedanz: 32 Ohm, Wirkungsgrad knapp 100 dB.

Grado Platinum 2

Getestet in Heft 8/2018
Der in ein Gehäuse aus hartem Jarrah-Holz gekleidete MI-Abtaster besticht durch Sonorität sowie einen leicht abgedimmten Obertonbereich, der nicht unterbelichtet erscheint, jedoch artifizielle Helligkeit vermeidet. Das emotional starke Klangbild stützt sich auf einen profunden Bass.

Grado PS 2000e

Getestet in Heft 2/2018
Grados Top-Modell platziert sich in der obersten Riege der Kopfhörer. Es empfiehlt sich eine Investition in einen hochwertigen Kopfhörerverstärker. Aber Vorsicht: Der Grado spielt dann so sauber und verzerrungsfrei, dass man ungewollt lauter hört als man denkt.

Grado GS1000e

Getestet in Heft 8/2014
Lassen Sie sich nicht vom rustikalen Auftritt des Grado täuschen, das Ding hat es faustdick hinter den Ohren und besitzt Suchtpotenzial. Da auch der Tragekomfort überzeugt, gibt es am GS 1000 E aus unserer Sicht nichts zu meckern.

Grado Master 1

Getestet in Heft 1/2014
Das Grado verbindet Feinauflösung und entspannte Gelassenheit mit farbiger Tonalität. Seine Stärke: musikalische Verbindlichkeit.

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren