Marken

Arcam

News zur Marke

Arcam irDAC-II

Getestet in Heft 3/2017
Extrem ausgewogen, sauber und gelassen aufspielender Wandler mit durchdachter Ausstattung und toller Verarbeitungsqualität. Für ein Gerät seiner Klasse schlägt sich der irDAC auch messtechnisch hervorragend. Vor allem seine Rauschwerte können sich sehen lassen. Weitere Pluspunkte gibt‘s für den geringen Stromverbrauch im Betrieb. Alle Messungen wurden mit 24 Bit und 96 kHz durchgeführt. Neben insgesamt fünf Digitaleingängen besitzt der handliche Wandler je einen geregelten und fixen Analogabgriff.

Arcam SR250

Getestet in Heft 9/2016
Der britische Bolide ist zunächst ein für HiFi und Heimkino samt Analog- und Digitalquellen fulminant ausgestatteter, kraftvoller und superb klingender Stereo-Receiver. Das Sahnehäubchen verleiht ihm aber die integrierte, aus dem AV-Bereich stammende DIRAC-Raumeinmessung, auch wenn diese etwas einfacher zu handhaben sein dürfte. Fantastisch.

Arcam C49

Getestet in Heft 12/2015
Die große Arcam-Vorstufe ist eine rein auf analoge Quellen (inklusive Phono-MM) ausgerichtete Hochpegel-Schaltzentrale mit Top-Messdaten und ausgesprochen hohem klanglichen Potenzial! Erdacht im britischen Cambridge, wird sie im US-Staat New York gebaut. Die Ausstattung mit sieben Hochpegelanschlüssen (einer davon symmetrisch) ist ebenso superb wie sämtliche Anschluss- und Praxiswerte.

Arcam P49

Getestet in Heft 12/2015
Vom bestens beleumundeten Hersteller Arcam erdacht in England und gebaut in den USA: sehr kraftvoll, sauber und anspringend lebendig klingender, moderner Spitzen-Endverstärker mit sehr hoher Ausgangsleistung, überragenden Laborwerten und praxisgerecht durchdachten Erweiterungs- und Verschaltungsoptionen (Bi-Amping, Mono).

Arcam CDS27

Getestet in Heft 7/2015
Einfache und logische Bedienung, SACD-typisch ziemlich lange Einlesezeit und ein sehr neutraler, dynamischer Klang, gewürzt mit einer guten Verarbeitungsqualität. Neben CDs und Medien vom USB-Stick spielt der CDS übrigens auch Musik aus dem Heimnetzwerk via LAN und WLAN.

Arcam UDP411

Getestet in Heft 2/2015
Arcams Universal-Spieler ist einfach zu bedienen und auch verarbeitungsmäßig meilenweit von der billigen Discounter-Ware entfernt. Wer seine Filme klanglich hochwertig genießen möchte, ist hier goldrichtig – aber auch als CD-Spieler ist der Player exzellent. Wie beim kleineren CDS27 ist übrigens ein Hochbit-fähiger Netzwerkspieler mit LAN und WLAN an Bord.

Arcam A39

Getestet in Heft 2/2015
Musikalisch warm und körperhaft, dabei kraftvoll spielender Vollverstärker mit Phono-MM. Makellose Messwerte in allen Disziplinen. Das nicht einfach zu beherrschende Konzept mit zwei Netzteilen für unterschiedliche Leistungsanforderungen ist gekonnt umgesetzt. Ein Highlight über seine Preisklasse hinaus. Fernbedienbar.

Arcam FMJ D33

Getestet in Heft 4/2012
Ein moderner, hervorragend klingender Wandler mit reichhaltiger Ausstattung. Insbesondere dynamisch die Messlatte in seiner Preisklasse. Leider bereitet er weder MP3-Dateien auf, noch akzeptiert er USB-Sticks oder Festplatten.

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren