Vincent SV-237MkII (Quelle: Sintron/Vincent)
Vincent SV-237MkII (Quelle: Sintron/Vincent)

Inklusive Burr Brown-DAC, Pre- und Kopfhörer-Out

Neuer Vollverstärker SV-237MkII von Vincent

Vincents Erfolgsmodell SV-237MkII geht in die nächste Generation. Mit eleganter Designänderung und Bluetooth wird er zudem moderner.

Die Chrom-Applikationen der Front sind Geschichte, das Erscheinungsbild des in silber oder Schwarz lieferbaren Vollverstärkers SV-237MkII ist nun etwas zeitloser und sachlicher.

In der Vorstufensektion des 20,4-Kilogramm-Boliden arbeiten eine 12AX7- und zwei 6N1P-NOS-Röhren, die für ein natürliches, warmes Klangbild sorgen sollen, während nach Hybrid-Manier die Endstufe mit Halbleitern bestückt ist und auf eine Motorisierung von rund 2x 150/250 Watt RMS an 8/4 Ohm zurückgreifen kann. Bis etwa 10 Watt arbeitet der Verstärker im Class-A-Betrieb. Bei der Entwicklung soll vor allem auf Rauscharmut geachtet worden sein, Vincent gibt hier >90 dB Rauschabstand an.

Wie schon beim Vorgänger spendierte Vincent dem Bestseller zusätzlich zu drei Hochpegeleingängen und Pre Outs einen DAC mit koaxialem und optischem Eingang, als Wandlerbaustein kommt ein hochwertiger Burr Brown PCM 5102 mit 24 Bit und 192 Kilohertz zum Einsatz. Geboten werden zudem ein Kopfhörer- und ein Recorderausgang sowie Anschlüsse für bis zu vier Lautsprecher.

Das sofort lieferbare Gerät wird 2.499 Euro kosten.
https://www.vincent-tac.de/

Zur Übersicht

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren