Die neue „Townus“-Serie von Canton (Bild: Canton)
Die neue „Townus“-Serie von Canton (Bild: Canton)

Ersatz für Chrono und Chronos

Cantons neue „Townus“-Serie

Canton wird hipper – jedenfalls was die Namensgebung angeht: „Townus“ soll urbanes Lebensgefühl mit der ländlichen Herkunft des Herstellers verbinden.

Optisch und technisch bleibt Canton aber seinen traditionellen Werten treu. Die neue Serie besteht aus einem 3-Wege-Bassreflex-Standlautsprecher für 1300 Euro pro Stück und einer 2-Wege-Bassreflex-Kompaktbox für 550 Euro, die mit einem Center, einem Subwoofer, einem Wandlautsprecher und einem Dolby-Atmos-Aufsatz zur Heimkinoanlage ergänzt werden können. Um Kantenreflexionen zu vermeiden, hat Canton die schmalen Gehäuse mit großzügigen Radien versehen. Die Standbox scheint über ihrem Holzsockel zu schweben. Eine neu gestaltete Innenversteifung minimiert Gehäuseresonanzen. Für dauerstabilen Kontakt sind  die neu entwickelten Anschlussterminals mit Feingewinden ausgestattet.  Die neuen Lautsprecher sind direkt unterhalb der Vento-Serie positioniert und mit den gleichen Chassis bestückt wie diese: Mittel- und Tieftonsystem mit Titan-Membranen, Hochtonkalotte aus Aluminiumoxidkeramik. Als Gehäuseoberflächen stehen Nussbaum-Echtholzfurnier oder Lackierung in seidenmattem Weiß oder hochglänzendem Schwarz zur Wahl, jeweils mit schwarzer, magnetisch haftender Stoffbespannung.

Mehr zu Canton

Anschlussterminals mit Feingewinde
3 Bilder
Die Standbox "schwebt" über dem Sockel
Die schwarze Stoffbespannung haftet magnetisch
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren