Test: Endstufe

Accustic Arts AMP VI im Test: Endstufe mit 84 Kilo und 3.000 Watt Leistung

Der AMP VI von Accustic Arts lässt unsere langjährige Referenz-Endstufe AMP II – MK4 fast klein erscheinen. 84 Kilogramm, drei Kilowatt Sinusleistung, rund 48.000 Euro. Aber nichts als Musik und Muskeln. Der Hammer!

| Tom Frantzen


Die Manufaktur Accustic Arts aus dem schwäbischen Lauffen am Neckar blüht ein wenig im Verborgenen. Die Audio-Elektronik von Joachim Voss ist ungeachtet einiger sehr guter Tests in STEREO – der Autor hatte erstmals 2009 das Vergnügen mit einem AMP – national eher Geheimtipp als Trend.

Dabei dürfte es schwierig werden, unter welcher Marke und zu welchem Preis auch immer, Überlegenes zu finden. Dazu ein paar Daten zur vorliegenden Stereo-­Endstufe AMP VI: 2x 950/1500/1600 Watt Dauerleistung (bei 0,1 % THD+N) an 8/4/2 Ohm, 84 Kilogramm „Lebendgewicht“, und rund 48.000 Euro auf dem Preisschild. Das ist nochmals eine dramatische Steigerung der Leistungsdaten gegenüber der langjährigen STEREO-­Top-Referenz AMP II – MK4. Extrem anspruchsvolle Kunden sollen sich tatsächlich einen Verstärker mit noch mehr Ausgangsleistung gewünscht haben. Okay … Das weckt auch bei uns Neugier auf den Test.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • De besten Artikel aus STEREO direkt im Browser
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO und Fono Forum
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte
  • Einmal anmelden, auf allen Geräten lesen, jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren