Marken

Focal Kanta No1

Getestet in Heft 12/2018
Ein Lautsprecher wie gemacht für anspruchsvolle Ästheten mit Aufstellungs- oder Platzproblemen. Anspringend, mit konturiert schlankem, aber nicht dünnem Bass und feinauflösenden, sanft abgestimmten Höhen. Zwei-Wege-Bassreflexbox, die in acht verschiedenen Farbvarianten erhältlich ist. Hochwertiges Single-Wiring-Terminal für Bananas und Kabelschuhe; Bespannung magnetisch haftend; Ständer mit höhenverstellbaren Spikes optional für 1000 Euro/Paar.

Focal Utopia

Getestet in Heft 5/2018
Der Utopia gehört auch dank Beryllium-Membran zu den besten Kopfhörern der Welt. Neutral, aber nicht emotionslos, legt er Details in der Musik frei, wie sie sonst nur bei hochwertigsten Magneto- oder Elektrostaten zu finden sind. Langes Tragen ist problemlos möglich. Läuft auch an preiswerten Zuspielern ordentlich.

Focal Clear

Getestet in Heft 4/2018
Der Clear zeichnet sich durch etwas mehr Druck im Bass als der Elear aus. Mit der symmetrischen Steckervariante legt er nochmals etwas zu. Auch seine Verarbeitung ist noch etwas edler. Für den kräftig gestiegenen Preis bekommt man darüber hinaus mehrere hochwertige Kabel mitgeliefert. Ob einem das 500 Euro wert ist, möge jeder für sich entscheiden.

Focal Chorus 716

Getestet in Heft 3/2018
Unglaublich dynamische und temperamentvolle Box mit Gänsehautfaktor. Verstärkerunkritisch und auch in der Aufstellung unproblematisch. Die furnierten Seitenteile und der Lederbezug machen sie sehr wohnraumtauglich. 2 1/2-Wege Bassreflexbox mit Alu/Mangan-Invers-Kalotte. Reflexöffnung nach vorne. Abnehmbare stabile Bespannung, Spikes samt Schutzkappen im Lieferumfang; in Schwarz, Rosenholz und Nussbaum erhältlich.

Focal Kanta No 2

Getestet in Heft 11/2017
Focals erster Lautsprecher mit einer neuen Designsprache. Ein optisch wie technisch moderner Lautsprecher mit einem homogenen, schnellen Klangbild mit feinster Auflösung und präzisem Timing sowie plastischer Abbildung. Dank unterschiedlichster Farbkombinationen für Einrichtungen von klassisch bis modern bestens geeignet.

Focal Scala Utopia Evo

Getestet in Heft 9/2017
Mit der neuen Scala Utopia Evo gibt Focal ein unüberhörbares Statement ab und zeigt, wo der Hammer hängt. Ihre geradlinige Natürlichkeit, Definition, Dynamik und Pegelfestigkeit setzen Maßstäbe. Diese bestechende Performance rückt auch den hohen Preis ins rechte Licht. Ergebnis: Top-Referenz!

Focal Listen

Getestet in Heft 5/2017
Mobilhörer mit kräftigem Andruck und butterweichen Polstern – ideal für sportliche Aktivitäten. InLine-Fernbedienung, aber nicht zur Lautstärkesteuerung. Ausgewogener, spritziger Klang mit eher zurückhaltender Basswiedergabe. Idealer Klassik-Hörer. Für Rock und Pop fehlt eine ordentliche Portion mehr an Schub und Punch von unten.

Focal Elear

Getestet in Heft 10/2016
Langzeittauglich bei Klang und Tragekomfort. Sehr gute Verarbeitung, ein hohes Maß an eigenständiger Entwicklungsarbeit und eine sehr eng tolerierte Fertigung. Ein Klassenprimus zum Verlieben.

Focal Sopra No3

Getestet in Heft 8/2016
Man muss die große Sopra nicht in einer Signalfarbe wählen, damit sie auffällt. Neben der Eigenständigkeit im Design begeistert Focals bis hin zu den exquisiten Chassis umfassend selbst entwickeltes und gefertigtes Meisterstück mit energisch zupackender wie gelassener Performance.

Focal Aria 948

Getestet in Heft 6/2016
Alle Achtung. Für Leute mit etwas Platz, die einen universellen, viel Spaß bereitenden Lautsprecher in sehr guter Verarbeitungsqualität suchen, der auch mit preiswerter Elektronik überzeugt, ist die in Frankreich gefertigte Aria 948 ein kaum zu schlagendes Angebot.

Focal Sopra No 2

Getestet in Heft 8/2015
Dank Focal-Highlights wie den „Sandwich W“-Membranen oder dem berühmten Beryllium-Hochtöner bringt die neue Sopra beste Zutaten mit. Clevere Detaillösungen sowie eine extrem sorgfältige Abstimmung machen die EISA-Siegerin zum Top-Tipp.

Focal Spirit One S

Getestet in Heft 8/2014
Dieser Kopfhörer macht richtig Spaß. Selbst bei sonnigen 30 Grad im Hörraum blieb der Tragekomfort auch über eine längere Hörzeit nicht auf der Strecke, die Ohren glühten nicht. Die klanglichen Meriten legten insbesondere bezüglich der Klangneutralität zu.

Focal Spirit Classic

Getestet in Heft 3/2014
Erfolgreiche Weiterentwicklung des „Unterwegshörers“ Spirit One. Saubere Verarbeitung und präziser, trotzdem gefühlvoller Klang machen den Focal zu einem sehr interessanten Angebot im Markt.

Focal Aria 936

Getestet in Heft 10/2013
Wenn Sie mehr wollen, können Sie lange suchen – und einen tieferen Griff in die Geldbörse gleich mit einplanen. Was die Focal fürs Geld liefert, macht ihr so schnell keiner nach! Erfreulicherweise braucht sie dafür weder Wattriesen noch exorbitant teure Verstärker, sondern zeigt ihre Qualitäten auch an preislich angemessener Elektronik.

Focal Chorus 706

Getestet in Heft 10/2013
Die relativ große Kompaktbox aus Frankreich klingt denn auch beinahe wie eine besonders stimmige kleine Standbox. Fürs Geld ausgesprochen audiophil, musikalisch und sehr natürlich!

Focal Scala V2

Getestet in Heft 8/2013
Ein Juwel, dessen Glanz aber erst durch intensives Polieren, sprich: eine sorgfältige Zusammenstellung der vorgeschalteten Kette freigelegt wird. Dann legt die Scala los wie die Feuerwehr und begeistert!

Focal 1038 BE II

Getestet in Heft 9/2012
Focals 1038 BE ist ein rassiger, großvolumiger Standlautsprecher für alle Arten von Musik und Pegel von flüsterleise bis nachbarschaftsfeindlich. Seine Stärken liegen in hoher Neutralität, tiefreichendem Bass und einer hervorragenden Raumabbildung. Darüber hinaus macht ihn der gute Wirkungsgrad und der Impedanzverlauf zu einem Spielpartner auch schon für mittelpreisige Elektronik. Die Verarbeitung ist hochwertig.

Focal Electra 1028 BE II

Getestet in Heft 7/2011
Focal ist es gelungen, einen in allen Musikstilen und mit einer Vielzahl von Verstärkern überzeugend klingenden Lautsprecher zu bauen. Die verwendeten Bauteile sind hochwertig, der Aufwand beim Gehäuse groß und die Verarbeitung von routinierter Hand.

Focal Chorus 705 V

Getestet in Heft 3/2011
Die langjährige Erfahrung in Entwicklung, Abstimmung und Fertigung fügt sich zu einem harmonischen Ganzen. Klanglich und haptisch bleiben angesichts des Preises und einer Fertigung in Europa kaum Wünsche offen. Freut sich über kraftvolle Verstärker und eine lange Einspielzeit.

Focal Maestro Utopia

Getestet in Heft 9/2009
In der Maestro zeigen die Franzosen ihr beträchtliches Können. Sie darf als das Highlight der Utopia-Serie gelten und erfüllt in sämtlichen Klangkategorien höchste Ansprüche. Die Einstellmöglichkeiten mit der damit verbundenen Anpassung der Bassdämpfung an den Raum setzen ihr die Krone auf.

Focal Diablo Utopia

Getestet in Heft 9/2009
Eine Kompaktbox der Traumliga. Durch neue Techniken und die Optimierung vorhandener ist es gelungen, die Klangqualität der Micro Utopia auf höheres Niveau zu liften. Durchlässigkeit, Homogenität und musikalischer Fluss in Perfektion zum angemessenen Preis.

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren