Anzeige


Abgeschrägte Fronten, echtholfurnierte Seiten: Heco Bella Donna
Abgeschrägte Fronten, echtholfurnierte Seiten: Heco Bella Donna

Die Schöne aus Pulheim

Zweiwegebox Heco Bella Donna

Hecos neuer Kompaktlautsprecher unterstreicht seinen audiophilen Anspruch durch eine extravagante Optik.

Aus einem „Minimum an Raum ein Maximum an Klang herauszuholen“, hat sich Heco bei der Entwicklung der Bella Donna vorgenommen. Das Bassreflexgehäuse aus bis zu 25 mm starkem MDF ist aufwendig verstrebt und mit einem 20 cm Tieftöner sowie einer 30 mm Hochtonkalotte bestückt. Es ist rund 28 cm breit und 45 cm hoch, bringt stolze 18 Kilo auf die Waage und hat eine seidenmatt lackierte Front und echtholzfurnierte Seitenteile. Seine abgeschrägte Front verringert stehende Wellen. Den Frequenzgang gibt Heco mit  34 bis 38.000 Hz innerhalb eines Toleranzbereichs von +3/-6 dB an. Für stark bedämpfte Räume lässt sich der Hochtonbereich um 2 dB anheben, indem man den Verstärker über eine spezielle Klemme anschließt. Über die vergoldeten Schraub-/Bananenbuchsen lässt sich der Lautsprecher bei Bedarf im Bi-Wiring- oder Bi-Amping-Modus versorgen. Komplett mit Aluminium-Standfüßen kostet das Bella Donna-Set 5000 Euro – ab sofort bei allen Heco-Premium-Partnern.

Mehr zu Heco

Bi-Wiring-Terminals und die spezielle "+2 dB"-Anschlussklemme
2 Bilder
Das Bassreflegehäuse ist mit einem 20er Tieftöner und einer 30 mm Hochtonkalotte bestückt.
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren