In-Akustik Air-Kabel (Bild: In-Akustik)
In-Akustik Air-Kabel (Bild: In-Akustik)

Mit Luft als Isolator

In-Akustik stellt neue „Air“-Kabelserie vor

| Michael Lang

In-Akustik verspricht mit der „Air“-Kabelserie besseren Klang und bessere Messdaten als Ergebnis von konsequent angewandter Elektrotechnik und Physik mit Luft als Isolator.

In-Akustik vermeldet, dass es erstmalig gelungen sei, Luft auf der ganzen Übertragungsstrecke von Stecker zu Stecker als Isolator einzusetzen. Luft ist (vom Vakuum abgesehen) unbestritten der beste Isolator für Kabel. Messtechnisch ergeben sich Vorteile durch geringste Kapazitäten und niedrige dielektrische Verluste, und gleichbleibende Werte in allen auftretenden Übertragungssituationen.

Eigens entwickelte Abstandhalter für die Leiter

In dem dreidimensionalen Aufbau werden die Leiter durch eigens entwickelte Abstandhalter voneinander getrennt, die wiederum über die ganze Kabellänge in Form einer Helix in definiertem Abstand zueinander gehalten werden. Die Multicore-Anordnung der Leiter reduziert, so der Hersteller, die Induktivität, Luft als Dielektrikum die Kapazität. Zugleich sollen die Air-Kabel besonders flexibel und damit praxistauglich sein.

In der neuen, fünften Generation der Air-Serie ist es gelungen, die Kabel übergangslos ohne Adapter mit klassischer Kabelführung von Stecker zu Stecker auszuführen. Die Einzelleiter sind als geflochtener Hohlleiter ausgeführt, um den Skin-Effekt auch bei höchsten Frequenzen und Impulsspitzen zu vermeiden.

Lautsprecherkabel in drei verschiedenen Querschnitten

Für die Verbindung zum Lautsprecher stehen Lautsprecherkabel in drei unterschiedlichen Querschnitten zur Verfügung. Die Bananas und Spades sind dank einer exklusiven Kugelgelenkkonstruktion in alle Richtungen drehbar. Die Kleinsignalkabel beinhalten eine geflochtene Schirmungstechnologie und sind wahlweise mit RCA/Cinch-Steckern oder mit speziellen, flexiblen XLR-Verbindern ausgestattet. Letztere lassen sich in 45-Grad-Schritten drehen, um eine optimale Anpassung an alle Gerätebuchsen zu ermöglichen. Ein dezidiertes Phono-Kabel wird mit zusätzlicher zentraler Masseleitung gefertigt und ermöglicht die Anbindung aller Plattenspieler. Die RCA/Cinch-Verbinder werden dabei mit 1,5 Tonnen Pressdruck mit den Leitern des Kabels verbunden. Neben Lautsprecher- und Kleinsignalkabel wird auch das Portfolio an Stromverbindern komplett mit der neuen Technologie erhältlich sein.

Verfügbarkeiten und Preise der 5. Generation von In-Akustiks „Air“-Kabeln

Alle Kabel der in-akustik Air-Serie Generation 5 sind im Fachhandel ab sofort erhältlich.

Lautsprecherkabel (je Stereo-Set 2x3,0m):
LS-4005 AIR: Ab 7999,00 Euro
LS-2405 AIR: Ab 4799,00 Euro
LS-1205 AIR: Ab 2399,00 Euro

Signalkabel (je 1m, auch in 1,5m und 2m erhältlich):
NF-2405 AIR RCA/XLR: Ab 1749,00 Euro
NF-1205 AIR RCA/XLR: Ab 979,00 Euro
Phono-2405 AIR RCA/XLR/SME: Ab 1049,00 Euro
Phono-1205 AIR RCA/XLR/SME:: Ab 999,00 Euro Digital-2405 AIR: Ab 999,00 Euro

Stromversorgungskabel (je 1m, auch in 1,5m, 2m und 3m erhältlich):
AC-4005 AIR: Ab 2799,00 Euro
AC-2405 AIR: Ab 1249,00 Euro

Zu sehen auf den Norddeutschen HiFi-Tagen

In Ballrechten-Dottingen befindet sich die Manufaktur von In-Akustik, in der die Kabel entstehen. Neben der Fertigung der Air-Kabel in strenger Handarbeit werden hier auch individuelle Konfektionierungen und Kabellängen nach Kundenwunsch ermöglicht. Auf den Norddeutschen HiFi-Tagen am 3. und 4.2. in Hamburg wurden die neuen Kabel von In-Akustik erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. STEREO war vor Ort und hat sie sich näher angesehen (s. Bildergalerie unten).

Weitere Informationen zur Marke

In-Akustik Air-Signalkabel
2 Bilder
In-Akustik Air-Lautsprecherkabel
Zur Übersicht

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren