Cyrus XR (Bild: Cyrus)
Cyrus XR (Bild: Cyrus)

Neue „XR“-Serie

High End-Zuwachs bei Cyrus

Aus dem hohen Norden kommt eine kleine Sensation auf uns zu. Und klein ist diese Sensation nur im Sinne der Abmessungen. Denn die audiophile Edelschmiede Cyrus aus Huntingdon will mit der Baureihe „XR“ bisherige Maßstäbe sprengen.

STEREO wurde exklusiv eingeweiht, darf aber an dieser Stelle nur wenig preisgeben. Denn Fotos der fertigen Produkte soll es vor der Händlervorstellung nicht geben. Die neue Serie des Hauses soll sich selbstredend an den geradezu synonymen und unverwechselbaren, Druckgussgehäusen orientieren und den entsprechend hohen Wiedererkennungswert behalten. Die Gehäuse werden etwas anders, noch feiner, aber insgesamt doch so gestaltet sein, dass sie sich mit Signature- und Classic-Bausteinen kombinieren lassen. Das finden wir sympathisch, zumal sich diese Form als enormer Schutz auch gegen ungewollte Einstreuungen bewährt hat und bei aller Neutralität auch hier gewisser Beliebtheit erfreut. Dass die kompakten Abmessungen das Entwicklerteam seit jeher vor besondere Herausforderungen stellen, liegt auf der Hand.

Bildergalerie

Cyrus XR
2 Bilder
Cyrus PSU XR-Netzteil

Angesichts der Marktentwicklung, die gerade im oberen Nachfragesegment der Genießer und Liebhaber Wachstum verspricht, werden die Neuheiten oberhalb der bisherigen Signature-Flaggschiff-Baureihe angesiedelt sein und jeweils zwischen rund 2000 bis 5000 Euro kosten. Um klanglich ein völlig neues Level zu erreichen, gab es erstmals in der Cyrus-Geschichte, so Eigentümer Simon Freethy, keine Einschränkungen für die Entwicklungsabteilung.

Musik ist in erster Linie Emotion, diesen Grundsatz möchte man bei Cyrus bestmöglich und mit angenehm praxisgerechten Top-Produkten vermitteln. Und da bestmöglicher Klang technisch vor allem auf der Signalreinheit basiert, hat sich das Team mit hohem Aufwand den Bauteilqualitäten, Dynamik/Rauschfreiheit, optimal kurzen Signalwegen, der Stromversorgung und dem DAC gewidmet, letztere beiden Ansatzpunkte bekanntlich Bereiche mit besonderer Cyrus-Expertise. Hinzu kommen Displays und Benutzeroberflächen für eine möglichst intuitive, interaktive Bedienung.

STEREO wird das erste Fachmagazin sein, dem schon sehr bald mit einem XR-Vollverstärker eines der wichtigsten Produkte zum Test vorliegt.

Das anspruchsvolle XR-Projekt, das darin gipfelt, der Öffentlichkeit Ende Oktober mit zwei Vollverstärkern, CD-Player und -Transport, DAC-Vorstufe und externem Netzteil gleich sechs neue Komponenten auf einmal vorzustellen, ist für ein mittelständisches Unternehmen eine echte Herausforderung, mit deren Entwicklung Cyrus bereits vor etwa zehn Jahren begann.

Good – Better – Best

In der Folge wird Cyrus Audio künftig mit der ONE-Serie gute Produkte für den anspruchsvollen Einsteiger, mit CLASSIC die nächsthöhere Stufe für den musikbegeisterten Aufsteiger und zudem völlig kompromisslose Komponenten für den anspruchsvollen Gourmet im Portfolio haben. Letzteres ist das Ziel der neuen XR-Serie.

Derzeit bereits in der Entwicklung befinden sich als weitere Komponenten, was nicht allzu schwer zu erraten ist, ein Streamer sowie kräftigere Endverstärker. Sie ahnen nicht, wie gespannt auch STEREO ist.

Zur Übersicht

HiFi analog SPEZIAL 2020

148 Seiten Tests, Technik-Infos, News, Tipps und Hintergrundgeschichten im neuen STEREO-Sonderheft HiFi analog unterstreichen das gesamte Spektrum rund um die Trend-Themen Plattenspieler und analoge Musikwiedergabe.
Highlight: die Prüf- und Justageschablone für Ihren Plattenspieler.

Nur 9,80 Euro (Epaper 8,99 Euro).
Jetzt bestellen!

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren