Dan D'Agostino Progression M550 (Bild: Dan D'Agostino)
Dan D'Agostino Progression M550 (Bild: Dan D'Agostino)

Class A bis 70 Watt

Dan D'Agostino Progression-Serie geht in die nächste Runde

Die „Progression“-Serie von Dan D'Agostino geht in die nächste Generation und scheint an nahezu allen klangrelevanten Punkten noch weiter optimiert worden zu sein.

Das Design der zweiten Generation des Progression M550 Mono-Endverstärkers ist unübersehbar im Stil der D'Agostino Produktfamilie gehalten. Direkt vom Flaggschiff Relentless Mono Amplifier abgeleitet, wird jeder Kühlkörper aus einem einzigen, 22 Kilogramm schweren Aluminium-Block gefräst. Die besondere Formgebung soll die Kühlleistung des Designs dramatisch verbessern und ferner sicherstellen, dass der Progression M550 Mono Amplifier auch bei voller Leistung stets sicher und zuverlässig läuft.

Der Progression M550 Mono Amplifier liefert, wie der Modellname schon sagt, 550 Watt an 8 Ohm. An 4 und 2 Ohm sind 1.100 respektive 2.220 Watt drin. Das Konzept des Progression M550 beinhaltet gegenüber dem Vorgänger wesentliche Überarbeitungen der Eingangstopologie. Verzerrungen, Signal/Rauschabstand, Kanaltrennung und Bandbreite sollen alle verbessert worden sein. Neue Transistoren mit der sechsfachen Leistung der vorherigen Komponenten und eine neue DC-Kopplungsschaltung sollen die Leistung bei tiefen Frequenzen steigern und die Bandbreite erhöhen. Der gesamte Audiosignalweg ist diskret aufgebaut, vollsymmetrisch und direkt gekoppelt. Spezielle Schaltungen schützen den Verstärker und die zugehörigen Komponenten vor unerwarteten Anomalien im Betrieb.

Ein neuer Transistor bildet die Grundlage für die verbesserte Ausgangsstufe. Dieses neue Halbleiter-Bauelement für die Leistungselektronik, das erstmals im Relentless-Mono-Verstärker eingesetzt wurde, erweitert den Hochfrequenzbereich, erhöht die Belastbarkeit um das Vierfache und bietet eine engere Toleranz bei der Verstärkungsanpassung. Die Erweiterung des sicheren Betriebsbereichs und eine hohe Verstärkungslinearität sollen für eine verbesserte thermische Stabilität auch bei maximaler Leistungsabgabe sorgen. Die Kopplung des neuen Transistors mit dem hocheffizienten Kühlkörperdesign ermöglicht eine Erhöhung der Betriebsvorspannung, die wiederum eine Anhebung des Class-A-Betriebsbereichs des Progression M550 auf 70 Watt ermöglichte. Durch die Verbindung des Frontends mit dieser verbesserten Ausgangsstufe soll die dynamische Wirkung, Detailwiedergabe und die räumliche Integrität der Wiedergabe deutlich verbessert worden sein.

Vom Vorgänger beibehalten wurde die „Super Rail Topologie“. Daraus soll ein nahezu idealer Betrieb der Ausgangsstufe mit verbesserter Dynamik, geringerer Verzerrung und besserer Kontrolle der Lautsprecher resultieren. In der Ausgangstopologie sitzen 48 Leistungstransistoren, die von einem 2.000-VA-Netzteiltransformator und fast 100.000 Mkrofarad Pufferkapazität des Netzteils gestützt werden.

Der Progression S350 Stereo-Verstärker erweitert die Progression-Familie außerdem um eine leistungsstarke Stereo-Endstufe. Auch diese Neukonstruktion nutzt die Super-Rail-Schaltung und profitiert von dem neuen und verbesserten Transistor in der Ausgangsstufe. Ferner kommt auch hier ein 2.000 VA Netzteiltrafo, der mit fast 100.000 Mikrofarad Pufferkapazität des Netzteils gekoppelt ist, gepaart mit einer voll komplementären Treiberstufe und einer Ausgangsschaltung mit 48 Leistungstransistoren – je 24 für den linken und rechten Kanal – zum Einsatz. Daraus ergibt sich im Stereo-Modell eine Ausgangsleistung von 350 Watt an 8, 700 Watt an 4 und 1.400 Watt an 2 Ohm.

Die Endverstärker Dan D’Agostino M550 Mono und S350 Stereo sind ab sofort im autorisierten Fachhandel verfügbar zu Stückpreisen von um 30.000€ für den M550 und um 35.000€ für den S350.

Bildergalerie

Dan D'Agostino Progression M550
5 Bilder
Dan D'Agostino Progression S350
Dan D'Agostino Progression M550 Rückansicht
Dan D'Agostino Progression S350 Rückansicht
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren