STEREO Umfrage

Adventszeit = HiFi-Zeit

Nehmen Sie die Advents- und Weihnachtszeit zum Anlass, sich selbst oder anderen ein audiophiles Geschenk zu machen? Diese Frage haben wir vor zwei Wochen an die Abonnenten unseres wöchentlichen STEREO Newsletter gerichtet. Die Ergebnisse sowie eine Auswahl der Kommentare haben wir hier für Sie gesammelt.

  • Jemanden oder sich selbst ein Sünden-teueres Audio Gerät zu kaufen ist vielleicht nicht das Ideale zum Weihnachten. Eher etwas dezenteres zum Weihnachten und in ein noch privateren Moment sich selbst dann etwas gönnen, wäre eher meine Ansatz.
  • Nein. Erstens haben wir Geschenke innerhalb der Familie komplett abgeschafft und zweitens würden passende HiFi-Geschenke einen erträglichen Preisrahmen sprengen.
  • Quad 2 set
  • Pre-Streamer von CocktailAudio und Aktivboxen von Nubert
  • Die Tage am Ende des Jahres sind leider etwas zu hektisch um in Ruhe und mit Bedacht ein audiophiles Geschenk zu machen. Aber als "Guten Vorsatz" fürs 2020 werde ich es mir vorhehmen. ;-)
  • 1 und 2 wären auch richtig gewesen...
  • Ich werde mir im neuen Jahr wohl einige audiophile Produkte kaufen (Lautsprecher, Kabel etc.).
  • Audiophile CDs sind immer eine Option.
  • Kopfhörer B&W PX 5!
  • Umtauschaktion B&W 804N gegen 804D3 wahrgenommen.
  • Ich mache mir das ganze Jahr über audiophile geschenke, da brauche ich Weihnachten nicht für.
  • Die Dire Straits MFSL Alben sind nach x Jahren entlich veröffentlicht worden.
  • Zu meinem Schallplattenhändler sagte ich, das sei mein Weihnachtsgeschenk. Sein Grinsen war einmalig.
  • Ich beschenke mich ausschließlich selbst. Angehörige und die Verwandtschaft haben leider nur wenig Sinn für audiophile Gerätschaften.
  • Ausser natürlich Tonträger - CDs und Schallplatten sind ein ideales Geschenk. Und mit audiophilen Aufnahmen, die oft selbst auf einfachen Anlagen gut klingen, kann man einige Menschen für HiFi begeistern!
  • ...es muss nicht immer ein neues Produkt sein. Ich erfreue mich auch an wertigen Produkten, die schon andere HörerInnen beglückt haben!
  • Es gehört für mich gerade in der Weihnachtszeit dazu, um an den freien Tagen nach Weihnachten in Ruhe zu genießen. Ich wünsche schöne Weihnachten mit den besten Grüßen aus Hamburg
  • Ich plane allerdings die Anschaffung eines neuen Plattenspielers in 2020.
  • Ja, im Dezember ist zu mir der Weihnachts(leh)mann gekommen und hat mir den Linear D mk2 dagelassen. Allerdings war es reiner Zufall, dass ich im Dezember für mich aktiv wurde. Nun steht noch ein neuer CD-Player an. Ein endgültiger aus Yokohama. Mit dem Händler bin ich schon einig, aber ich warte noch auf die Bescherung an Heiligabend, denn ich glaube nicht nur an den Weihnachtsmann, sondern auch noch an das Christkind. Nur wenn es mich vergisst, werde ich wieder selbst aktiv. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Helau, alles Gute zum Valentinstag, frohe Ostern, frohe Pfingsten, alles Gute zum Geburtstag, Du-Hast-Es-Dir-Verdient-Tag, um nur ein paar alternative Anlässe zu nennen
  • warum gerade jetzt ?
    Das Jahr ist doch lang.
    Für ein Geschenk brauchts keinen besonderen Anlas.
  • sich selbst zu beschenken ist einfach nur geil. man bekommt immer was man haben will! FROHES FEST
  • Die eine oder andere CD soll es schon sein. Alfred Brendel Beethoven Sämtliche Klaviersonaten und endlich Youn Sun Nah Lento.
  • Ein neues Lautsprecherkabel von Audioquest
  • Gekauft wurde ein B&W PX Bluetooth-Kopfhörer und ein FiiO X3 MK II Player.
  • Der STEREO-Shop ist dafür super :-)
  • Ich kaufe jederzeit dann wenn ich es möchte, dazu braucht es keine Feiertage.
  • Ich nehme Weihnachten nicht zum Anlass mir etwas audiophiles zu leisten. Das mache ich wenn ich etwas brauche. So große Geschenke machen wir eh' zu Weihnachten. Aber ein paar Schallplatten dürfen es schon sein, so 5 - 6 sind OK.
  • Für mich bzw. uns ist Weihnachten bereits zu stark auf Kaufen kommerzialisiert, so dass wir uns zwar treffen und feiern, aber Geschenke gibt es generell nur bei wirklichem Bedarf beim Beschenkten und richtig guter Idee des oder der Schenkenden. Geschenke können natürich auch audiophil sein, ist aber in meinem Umfeld mangels Interesse aktuell nicht der Fall.
  • Nachgedacht habe ich schon, gesucht habe ich auch, gefunden habe ich nichts.
    Wenn man sich die Preise im High End Bereich mal genau anschaut muß man sich schon fragen, ob die ..... Ich war dieses Jahr wieder einmal nach drei Jahren auf der High End in München, das war ein sehr ernüchterndes Erlebnis. Da werden Kabel für mehr als 30000 € ausgestellt, als Abschleppkabel im Kofferraum wäre es genauso sinnlos wie Zuhause bei der HiFi Anlage. Bringt soviel wie gar nichts und die meinen das auch noch ernsthaft, da verliert man jeglichen Glauben. Lautsprecher billig aussehende rechteckige Holzkisten mit 2 bis 3 Lautsprechern Materialkosten maximal 1000€ bis 1500€, schauen aus wie Selbstbau aus den 80er das Ganze dann für 20000€ und mehr. Ebenso Verstärker im hohen sechsstelligen Bereich, da kann man nur noch den Kopf schütteln. Anscheinend glaubt man in diversen Kreisen, dass wenn ein Gerät nicht mehr als 50000€ kostet je nur ein billiges Geraffel ist und unmöglich was taugen kann. Im Endeffekt waren zwei drei gute Hersteller von Lautsprecher vor Ort, aus Frankreich, einer aus USA und aus dem Saarland. Der Französische hat mit seinen Flaggschiff meiner Meinung die beste Darstellung geboten, wenn die nur nicht die Preise alle 5 bis 10 Jahre verdoppeln würden. Ich bin Froh dass ich bei mir vor 4 Jahren alles auf Aktiv umgestellt habe und ich nichts wirklich brauche. Außer ein paar nette neue Subwoofer wären nicht schlecht, die sind noch die alten und deswegen war ich auch auf der High End.
    Leider habe ich nichts adäquates gefunden, was bei mir eine wirkliche Verbesserung bringen würde. Der Weg war fast umsonst.
    Herzlichst
  • CD gekauft
  • Der Geschenkestress zu Weihnachten ist in unserer Familie seit Jahren abgeschafft worden.
  • Ich habe mir einen Music Hall mmf 9.3 zum Geschenk gemacht.
  • Ich habe mir einen Vincent CD 200 gegönnt.
  • Ja, ich bin in unsere Kreise als Musikaffin bekannt. Ich bekomme und schenke auch sehr gern Musikträger. Vinyl, CD's aber auch mal Konzert-Karten. Das schönste: unser High End Stammtisch, organisiert jedes Jahr, eine Weihnacht-CD. Drauf spendet jeden Teilnehmer ein Lied das in abgelaufenen Jahr ihm beeindruckt hat. Unabhängig von Musikrichtung. Die CD's sind unverkäuflich und haben mittlerweile Kultstatus und seit 10 Jahre ein begehrten Geschenk.
  • Eigentlich eine schöne Frage - audiophil und Weihnachten werden sonst nicht unbedingt in einem Atemzug genannt. Dafür sind die kosten und der Vorlauf dafür eigentlich zu aufwendig und zu hoch...
  • Bin Hifi-mäßig soweit gut versorgt !
  • Aber die DVD vom Boss (Western Stars) ist bei amazon bestellt, für mich und meine Liebste
  • den neuen B & W PX Kopfhörer und natürlich noch ein paar schwarze Scheiben
  • Freundin des Sohnes wollte in ihrer neuen Wohnung endlich mal wieder laut Musik hören, denn die vorhandene Soundbar war nicht sehr überzeugend. Aus meinen Kellerbeständen einen Yamaha Receiver, HK CD 7400, sowie sämtliche Kabel gespendet dazu ein Paar ATL 709S als 2nd Hand für 80€ und einen neuen Bluetooth Adapter gekauft. Toll, auch junge Leute auch mit wenig Aufwand für HiFi begeistern zu können, denn das waren sie wirklich.
  • Ich wieder auf Cambridge Audio zurückgekommen, die CX-Serie hat es mir angetan.
  • Kaufe mir fast jedes Weihnachten eine CD von Stockfisch.
    Besser kanns nicht klingen. Schöne Weihnachten...
  • Ich wollte mir noch einen sehr guten CD Player kaufen. Bis 1500,--Euro, habe aber noch nichts passendes gefunden. Viele der eingebauten Laufwerke sind einfach schlecht und minderwertig. Schade, das die Industrie, für solch einer Ausgabe nichts besseres anbietet.
  • ... aber nicht wegen Weihnachten, sondern nur, weil es sich zufällig so ergeben hat!
  • Habe für meinen Schwager einen kleinen gebrauchten Subwoofer gekauft, der seine kleinen Monitor Audio LS unterstützen wird.
  • Neue aktive Lautsprecher
  • Ist nicht möglich, da mein pers. Umfeld (auch ich), das für Geschenke infrage kommt, schon bis zur Halskrause ausgerüstet ist. Ob jpc-Gutscheine in diese Kategorie eingelöst werden bzw überhaupt diese Namensgebung verdienen, da bin ich mir bei der Fragestellung nicht sicher. Frohe und besinnliche Tage an ALLE (auch Stereo), die an dieser Befragung teilnehmen und Glückwunsch für die, die ein audiophiles Geschenk unter dem Baum finden werden.
  • An einem Coax-Kabel für besseren Klang in der "staden Zeit", bin ich nicht vorbei gekommen...
  • kein direkter Bedarf
  • Ein Schnerzinger Digitalkabel musste es sein. Hat zwar 4.800 € gekostet, aber es eröffnet eine neue Dimension.
  • Ich habe meinen Symphonic Line RG 10 zum Hersteller gebracht und auf die Referenz-Vorstufe, besseren Trafo sowie die neuesten Lautsprecherklemmen umrüsten lassen und mich so mit einer fantastischen Klangsteigerung beschenkt. On Top gab es noch sehr nette und aufschlussreiche Gespräche mit Herrn Gemein.
  • Ich habe mir endlich einen adäquaten Bluetooth-Player für meinen B&W PX Kopfhörer gegönnt....
  • Neue Geräte schenke ich mir auf das ganze Jahr verteilt. Dafür benötige ich keinen besonderen Anlass. Händlerbesuche incl. Beratung, Probe hören und guten Preisen gelingen wesentlich entspannter, wenn Sie nicht in den turbolenten Wochen vor dem Fest umgesetzt werden.
  • In der Regel beschenke ich mich in dieser Zeit mit einer größeren Klassik-Edition-in diesem Jahr war es mein erster InEar-Hörer, den ich nach einem Test ausgesucht habe und es nicht bereuen musste: Einen Beyerdynamik "Soul Bird", der unter 100€ kein großes Risiko darstellte und durch die flache Bauweise und seine klangliche Ausgewogenheit glänzt. Klasse!
  • Ich warte lieber bis nach Weihnachten, weniger Hektik und bessere Preise.
  • Audio ja, philes eher nicht, wenn man darunter hochqualitative Aufnahmen verseht. Einfach ein paar CDs, die übers Jahr erschienen sind und noch keine Zeit war, sie zu kaufen.
  • Wenn SACDs und DVD-Audio discs ebenfalls zu den "audiophilen Geschenken" gezählt werden, dann schenke ich mir das gesamte Jahr über "audiophile Geschenke". Und Apples Airpods für einen 20Jährigen würde ich nicht unbedingt als audiophil bezeichnen wollen. Da die Händler erfahrungsgemäß kurz vor Weihnachten die Preise anheben um möglichst viel Geld bei der Kundschaft abzugreifen, ist es eh klüger, bis zum neuen Jahr zu warten, wenn die Preise wieder sinken oder generell das gesamte Jahr über wachsam nach Audiophilem zu günstigen Preisen zu schauen. Und das Herunterhandeln nicht vergessen! Denn die enormen Gewinnspannen der Händler lassen dafür viel Spielraum.
  • Update des Vorverstärkers ist beauftragt.
  • Einen neuen Kopfhörer zugelegt.
  • Vinyl geht immer !!! Zu Weihnachten darf es auch etwas mehr sein 👍
  • Die Preislage für entsprechende Geräte sprengt in der Regel den Rahmen für Geschenke.
  • Da es zu Weihnachten Rabatte gibt hab ich mir einen schon lange gewünschten Kopfhörer gekauft.
  • Kommt darauf an was man unter einem audiophilen Geschenk versteht. Es kann - neben einem HiFi-Gerät - letztlich auch ein sehr gut aufgenommenes Album sein. Habe heuer allerdings keines von beiden gekauft. Vielleicht lege ich mir die LP-Version der MFSL-Neuauflage des Dire Straits Album „Communique“ zu. Es soll klanglich hervorragend sein. Seit ich meinen Röhrenamp (S8) von Unison Research und einige andere sehr gute Geräte (Transrotor) und Lautsprecher (Dynaudio) habe, bin ich fast restlos zufrieden. Ja, Röhre und Dynaudio geht - und zwar sehr gut. Natürlich gibt es immer wieder Steigerungen. Aber die Anlage klingt schon super.
  • Kein bedarf
  • Besitze schon alles was ich brauche. Höre ertsmal alte Schallplatten, das ist auch fein.
     

Wir bedanken uns wieder ganz herzlich für die vielen Kommentare und freuen uns schon auf die nächste Umfrage!

Wenn auch Sie nächstes mal an der Umfrage teilnehmen möchten und keine aktuellen HiFi-News, Verlosungen, kostenlosen Artikel, etc. mehr verpassen wollen, können Sie sich hier für unsere Newsletter anmelden

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren