STEREO Umfrage

Finden Sie Aktionen wie den „Black Friday Sale" gut, und bieten Ihnen diese einen Anreiz, rabattiertes HiFi zu kaufen?

Es gibt Dinge, denen entkommt man einfach nicht: dem Klimawandel, Koalitionskrisen, Helene Fischer – und dem Black Friday.

Dieser „Machen sie das Schnäppchen des Jahres"-Tag beschert der Industrie, dem stationären, aber insbesondere auch dem Online-Handel in der ohnehin umsatzstarken Vorweihnachtszeit einen Tag voller zusätzlicher Umsätze. Galten reduzierte Preise an diesem Tag anfangs eher nur für preiswerte Konsumgüter, haben sie längst auch die Sparte der Luxusgüter – und folglich auch die HiFi-Szene – erfasst.  Eine Entwicklung, zu der auch unsere Newsletter Abonnenten ihre Meinung abgeben konnten in der letzten STEREO Umfrage der Woche.

  • Nicht selten sind solche Kaufentscheidungen nicht sehr gut durchdacht, und mit reiflicher Überlegung hätte man sich vielleicht etwas anderes gekauft. Insofern kann es nützlich sein - wenn etwas dabei ist, was man schon länger haben wollte oder sogar braucht, aber der Kauf kann sich auch hinterher als nicht bis zu Ende gedacht entpuppen. Ich hatte zufällig Glück, es war ein Gerät dabei, das ich schon seit längerem kaufen wollte...
  • Wenn ich ein Wunschgerät kaufen möchte, dann spare ich mir das Geld zusammen, und kaufe es be meinem Detailhändler des Vertrauens. Das sind Ein bis Zweimann/Frau Betriebe. Die können sich solche Rabattkriege nicht leisten. Ich unterstütze viel lieber den kleinen Händler, der mit viel Liebe und Hingabe sein Geschäft betreibt, als die Grossdiscounter, wie z.b. Mediamarkt.
  • was ich wirklich brauche, habe ich schon, aber man schaut eben trotzdem gerne nach "Schnäppchen"; so wie man eben auch auf den Flohmarkt geht.
  • Warum nicht, wenn der Handel es anbietet
  • Angebote schön und gut aber das was man braucht und gerne kaufen möchte ist meistens nicht rabattiert und deshalb sind die meiste Black Friday Angebote "useless"!
  • Die Neuanschaffung eines Computers hatte ich bewusst auf den Black Friday verschoben, vorher geplant was ich möchte un hier wurde ich auch fündig. Wenn es bei Hifi genau so ist warum nicht? Nur kann ich es mir ab einem gewissen Qualitäts Level wenn es in Richtung High End geht nur schwer vorstellen mal kurz ein Schnäppchen zu holen. Da höre ich gerne in Ruhe probe beim Händler und wenn möglich mit einem Leihgerät auch zu Hause. Klar kann es eine Chance sein über die Händler wieder vernünftige solide abgestimmte Einsteiger Hi-Fi Bundles an die Leute zu bringen, Leute die sonst nie zu dem Händler gekommen wären? Ich persönlich finde die Gebraucht Listen der Händler in der Nähe interessant, hier finden sich auch manchmal gut gepflegte und technisch einwandfreie Schnäppchen zum in der Regel halben Preis. Wenn da was passte hatte ich schon zugeschlagen.
  • Lieber ein schönes, gut erhaltenes Secondhand Gerät bei Audiomarkt als ein Auslaufmodell im Medienmarkt.
  • Ich liebe HiFi, ich kaufe bewusst...
  • Ich lasse mich nicht von einer amerikanischen Sitte anstecken! Nicht Halloween, schon gar nicht Black...
  • Hochwertigeres hifi wird an so einen Tag selten angeboten
  • Die Hifi-Branche sollte Ihre Preispolitik generell überdenken. Vieles ist vollkommen überteuert. Wenn diese Artikel dann auch noch nur an schwarzen Freitagen günstig zu kaufen wären, führt das zu einem Warten auf diese „Events“. Eine faire und vor allem nachvollziehbare Preispolitik mit sinnvollen Rabatten als zusätzlicher Anreiz würde helfen . Das Produkt sollte im Vordergrund stehen und nicht der Preis.
  • Wenn ich in ein Spezialgeschäft gehe, sei es für Musikwiedergabe oder für Fototechnik - beides mein Steckenpferd - frage ich immer nach dem Barpreis. Ohne Rabatt kaufe ich nicht. Ohne arrogant wirken zu wollen: aber als Einwohner einer Großstadt am Rhein - nicht Köln, aber in der Nähe - sehe ich häufig in den Technikketten Leute vertrauensvoll Beratung suchen für ein Sortiment, dass ich persönlich als dürftig ansehe. Ganz in der Nähe sind dagegen Fachgeschäfte, die zwar räumlich kleiner sind, aber durch geschulte Berater ein passendes Angebot machen (können), mit Rabatt - das ganze Jahr hindurch. Jeder Händler verkauft nicht unter einer vorgegebenen Gewinnmarge. Darum sollte man handeln, ohne die Leistung der Beratung zu ignorieren. Andere Bereiche des täglichen Bedarfs (Nahrung; Kleidung; Haushaltsartikel u.a.) rabattieren permanent. Und es gibt da noch Discounter.
  • Gute Beratung bleibt außen vor.
  • Der black friday ist Geschmacksache und hat mich bis vor 2 Jahren auch nicht interessiert. Dieses Jahr habe ich zufällig genau die Boxen kaufen können, die ich „auf dem Schirm“ hatte.
  • *Das nervt nur noch*
  • Gekauft wurde ein B&W PX Bluetooth Kopfhörer
  • Wer auf aktuelle Einzelprodukte Rabatte gewähren kann, hat sonst keine gerechten Preise.
  • Ich sehe es differenziert. Für Menschen von geringem Einkommen mag der Black Friday eine sinnvolle Sache sein, da er vielleicht ein Schnäppchen machen kann, aber für qualitativ hochwertiges HiFi muss man auch am Black Friday seinen gerechten Preis bezahlen. Alles andere wäre ruinös.
  • Habe im Rahmen der Diamond Days von B&W zugeschlagen, also keine direkte Black Friday Aktion, aber attraktiv. Natürlich kann man das mit geschicktem Verhandeln auch realisieren, aber so war es ein toller Türöffner (auch zur Überzeugung meiner Frau).
  • Wenn ein Angebot zufällig ins Auge fällt und tatsächlich benötigt wird, ist ein Angebotskauf für mich in Ordnung. Ansonsten kaufe ich nichts, nur weil es im Angebot ist.
  • Warum müssen wir Alles den Amis (Black Friday, Halloween, o.ä.) nachmachen, als wenn wir keine Traditionen haben.
  • Eigentlich beides: erstens sind solche "Rabattschlachten" unseriös - will sagen, es werden die Sachen reduziert angeboten, die eh reduziert wurden, und Rabatte bekommt man jederzeit, zum Beispiel beim Fachhändler meines Vertrauens, wenn ich gut verhandele. Gute Fachhändler, die es bei Hifi gibt, sind das beste Argument gegen Rabattschalachten, da sie ihren kunden gute Angebote unterbreiten.
  • Kaufe HiFi am liebsten Second Hand, das ist preiswerter und ökologischer als Black Fridays.
  • Ja, ja, die „Sie sparen 100€“- Angebote... Na, da kaufe ich das Gerät gleich 10x, habe 1000€ gespart und kann davon Urlaub auf Malle machen... :-)
  • Es ist erschreckend, was am Black Friday gespart werden könnte.
  • Ich denke, wenn man gut recherchiert bekommt man gängige HiFi und TV Komponenten auch zu günstigen Konditionen. Insbesondere wenn man mit diesen z.B. Internetpreisen in die gängigen Großmärkte geht und dort nach diesen Preisen fragt. Das habe persönlich schon erfahren dürfen. Für spezielle bzw. hochwertige Komponenten ins besondere im AUDIO Bereich sollten Fachhändler nicht den Eindruck erwecken, dass hier locker 20 oder mehr % Rabatt immer noch ausreichen , um genug an der Komponente zu verdienen (auch wenn das so ist ;-) ). Allerdings überrascht war ich , kürzlich zu lesen, dass AudioNet über seine Online Bestell-Site 15 % Black Friday Rabatt angeboten hat. Wenn ich nicht schon versorgt wäre, hätte ich vielleicht sogar zugeschlagen
  • Echte Qualität in zeitlosem Gewand wird nie verramscht, da es keinen wirklichen Grund gibt, Produkte „los zu werden“.
  • Man muss nicht alles, was aus Amerika kommt, mitmachen. Halloween ist auch so ein Blödsinn.
  • Wer sein Verhalten von solchen Aktionen steuern lässt darf sich nicht über den Niedergang des Fachhandels und der Qualität der Beratung und Service-Leistungen beklagen.
  • Interessant
  • Man muss nicht alles mitmachen. In der Regel werden nur Auslaufmodelle angeboten, die man ansonsten auch günstiger bekommt.
  • Ich kaufe dann wenn ich es brauche und nicht weil Black Friday ist. Ausserdem habe ich festgestellt das teilweise die Preise vorher nach oben gesetzt worden sind um sie dann am Friday besonders günstig anbieten zu können.
  • Mag sein, dass sich das eine oder andere tatsächliche Schnäppchen in den zahllosen Angeboten verbirgt. Mich erinnert das Ganze allerdings irgendwie an den Sommerschlussverkauf meiner Kindheit, wo viele alles mögliche an überflüssigem Kram kauften, nur weil es billig war und die Gier geweckt wurde.
  • Die Qualitätsprodukte, die ich suche sind nie dabei. Außerdem ist es mir bei der unübersehbaren Vielfalt und Kompliziertheit lieber eine gute Beratung und einen Installations-und sonstigen Komplettservice zu bekommen. Das kostet natürlich, macht aber in der Regel zufriedener.
  • Ich bin seid vielen Jahren zufrieden mit meinem Händler und den aufgerufenen Preisen. Solche Rabatte lohnen sich vielleicht für Einsteiger oder wenig Interessierte. Ich bekomme immer angemessene Preise und viel wichtiger als ein bisschen Ersparnis, immer eine top Beratung und Unterstützung.
  • Wirklich gutes HiFi bekommt man nicht zum Billigpreis.
  • meistens wir doch eh nur der "Schrott" verramscht
  • für mich ist das alles reiner Werbe-Quatsch, um den Leuten mal wieder das Geld aus der Tasche zu ziehen: der Deutsche ist ja bekannt als "Schnäppchenjäger"....
  • Für mich ist das alles Unsinn. Rabatte hin, Rabatte her, die gibt es auch übers Jahr verteilt. Allerdings nur im Niedrigpreisbereich.
  • Verarsche pur!
  • Die Aktion ist nicht schlecht. Manchmal findet man ja etwas gutes
  • Man spart nicht, wenn man Rabatte kauft. Wenn ein Artikel für HiFI zufällig schon vorher genau so ausgesucht und dann zufällig günstig angeboten wird, ist das natürlich schön, aber meist kauft man bei solchen Aktionen spontan und nicht geplant.
  • Zuerts Preis rauf, dann runter! Idiotisch, klappt aber.
  • Lieber Bier- als Kaufrausch!
  • Ich kaufe nur wenn ich was brauche oder wenn etwas kaputt geht. Bei meinem HiFi Händler gibt es immer einen Nachlass oder dazu ein gutes NF Kabel oder anderweitiges Zubehör.
  • Bei solchen Aktionen sollte man sich nicht blenden lassen. Es bedarf genauer Recherchen wie hoch z. B. der UVP ist und welche anderen Anbieter evtl. In Frage kommen.
  • Was soll dieser ganze angelsächsische Gedöns: Valentine's Day, Halloween, Cyber Monday, Black Friday? Ein leider teilweiser erfolgreicher Versuch, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Pfui Teufel (Ich meine nicht den seriösen Lautsprecherhersteller.)😊
  • Wenn ein Neukauf ansteht gehe ich zum Händler meines Vertrauens und mit etwas Verhandlungsgeschick bekommt man dort auch ein paar Prozent Rabatt. Ich würde keine HiFi Komponente über das Internet kaufen, da ich Probehören für unerlässlich halte.
  • Ich kaufe mir neue Technik wenn ich sie brauche. Dann konsultiere ich einen alten und audiophilen Freund, dass er in seinem "Stereo" - Archiv mal nachsieht welche Testergebnisse für die entsprechende Produktgruppe vorliegen und dann entscheide ich. Meist kaufe ich dann in meinem Berliner Studio oder bei stationären Händlern mit Onlineshop. Der "rote Riese" und die blaue Schwester sind eher selten dabei.
  • Was sollen diese ganzen Rabatt-Schlachten? Gute Ware kostet gutes Geld und ein fairer Händler wird immer einen gutes Angebot mit einem anständigen Preis-/Leistungsverhältnis bereithalten!
  • Der Hype wirkt auf mich eher abstoßend.
  • Musik als Vinyl oder CD ist super. HiFi-Geräte nur dann, wenn ich dediziert was suche und es dabei wäre. In der Regel beim HiFi-Händler meines Vertrauens.
  • solange ich etwas bei einem Fachhändler finde wonach ich schon länger gesucht habe ist es eine tolle Gelegenheit
  • Da gibt es nur das zu kaufen was die Industrie los werden will, aber nicht die Sachen die mich wirklich interessieren. Oder glaubt jemand, dass ein Krell 300i am Black Friday deutlich günstiger zu haben ist.
  • Konsum um des Konsum willens, ohne Hirn und Verstand.
  • Ich habe einen HiFi-Händler meines - absoluten - Vertrauens. Ich habe im Laufe vieler Jahre einges bei ihm incl. intensiver und wertfreier und inhaltlich zutreffender Beratung gekauft (Lautsprecher, CD-Spieler, Vorverstärker, Kabel und sonstiges Zubehör). Gekrönt wurde dies IMMER mit unschlagbar guten Preisen (ohne aufdringliches Verhandeln, war nie nötig bzw. von mir nie angedacht). Nochmals - ich habe mich intensiv beraten lassen, dann entschieden, NIE BEREUT, habe alle Produkte von ihm immer noch im liebvollen Einsatz. Ob mir dies "Black Friday" bieten könnte? Dies setzt voraus, daß ich gerade an diesem "Black Friday" einen intensiven Wunsch hätte, wenn, dann würde ich den an "meinen" Händler herantragen, die Kaufentscheidung würde dann allerdings länger als ein Freitag dauern. "Black Friday" ist für mich eher eine dümmliche Konsumattacke und eine nahezu bösartige Wucherung.
  • Habe die vergangenen zwei Jahre an diesen Tagen nach gezielten Angeboten gesucht, dabei aber nichts gefunden. Rabatte bekomme ich trotzdem beim Händler meines Vertrauens.
  • Ich habe bereits des öfteren gute Preise durch Verhandeln (Fragen) für mich erzielen können 😏👌
  • Müssen alle amerikanischen Gebräuche auch bei uns Einzug halten? Bitte laßt sie in den USA und verschont uns mit dem Geplärre!
  • Wenn ich die Angebote im Netz überprüft habe, stellte ich fest, das es keine echten Angebote waren. Außerdem kaufe ich grundsätzlich nur bei meinem HIFI-Händler! Da weiß ich, dass mir bei einem Problem sofort geholfen wird und der Service ist in allen Bereichen einfach unbezahlbar.
  • Ich bin der Meinung, dieser Marketing Gag mit Black Friday oder Black Week soll zu einem übereiltem Kauf führen. Durch die aggressive Werbung wird nur suggeriert ein Schnäppchen zu machen. In Ruhe auswählen, prüfen und dann einen fairen Preis aushandeln ist mein Ding.
  • einfaches credo. qualität kostet seinen preis. ob black friday oder nicht.
  • Black Dingsda? Wass soll das? Wenn ich etwas wirklich kaufen will, dann wenn's gebraucht wird. Und nicht erst an einem, von anderen vorbestimmten, Tag im Jahr! Oder weiß jemand schon, was er am nächsten Supersonderangebotswochentag im kommenden Jahr kaufen will? Ich nicht!
    Dieses ganze Angebotsgefasel des Handels, egal welches Sortiment die Läden verkaufen wollen, geht mir nicht nur an die Nerven sondern auch sontwo vorbei! Braucht außer dem Handel wirklich KEINER!
  • Ich finde, man sollte auch immer mal die Preise, wenn es denn entscheidend ist, vergleichen und beachten, dass die UVP ohnehin meist günstiger sind. Diese Black Friday Geschichte ist mitunter auch nur wenig preiswerter. Außerdem bekomme ich beim HiFi Händler meines Vertrauens ohnehin machbare Rabatte und ich bin logischerweise auch bereit, für gute Beratung, gute Vorführmöglichkeiten und das fachkundige Personal entsprechend zu bezahlen. Der HiFi Händler in meiner Nähe kann weder durch Black Friday Sale noch durch Dumpingpreise ersetzt werden. Gleiches gilt auch für den Fotofachhandel.
  • Bei solchen "Black Friday Sales" handelt es sich häufig um "Pseudo-Schnäppchen.
  • Ich nehme nicht am Konsumrausch teil.
  • Ich bevorzuge die beiden "Nein"-Antworten.
    Das HiFi-Hobby sollte sich meines Erachtens etwas von seinem besonderen Flair erhalten und der Fachandel sich nicht über solche Sonderaktionen definieren. Natürlich bedeutet solch ein Black Friday-Tag eventuell für den ein oder anderen Kunden gezielt einen Fachhändler gerade aus diesem Grund aufzusuchen und dann auch ein Gerät zu kaufen. Die Fachhändler selbst können den zusätzlich generierten Umsatz mit Sicherheit auch gebrauchen, sofern der Fachhandel dann auch aufgesucht wird. Jedoch sehe ich persönlich hier die Gefahr, dass dann die Kunden nur noch solche Aktionen abwarten und den Rest des Jahres kein Fachgeschäft betreten.
    Ich persönlich gehe ins Fachgeschäft, wenn bei mir Bedarf an HiFi-Artikeln besteht, unabhängig von solchen Aktionstagen und ich bezahle dann auch gerne nach guter Beratung den entsprechenden Gegenwert.
  • Die Radiowerbung hierfür ging mir schwer auf den Geist! Ich kann's nicht mehr hören.
  • Verstärker (Denon), Lautsprecher (Phonar), Player (Cambridge) und Plattenspieler (Pro-Ject 2 Xperience als bundle mit Tonarm und MM-Abtaster) habe ich nach Preisvergleich gekauft, wobei der Preis bei LS und Player verhandelbar war und ich manchen Taler sparen konnte. Black Friday brauchte ich dafür nicht.
  • Noch ein unnötiger Hype, dass das allgemeine Kaufverhalten widerspiegelt. Hauptsache eine Rabattmarke dran kleben und schon geht es los. Das die angebotenen Schnäppchen meist keine sind, ist dann zweitrangig, man kauft ja eh schon beim günstigsten Versender oder Großmarkt. Wenn das Schnäppchen nicht die Erwartungen erfüllt ab zurück oder ab in die nächste Kiste und später auf Elektromüll damit. Welch ein Wahnsinn.
    Ich bevorzuge den Fachhandel in dem man sich den gewünschten Artikel vor dem Kauf auch mal ausleihen kann um zu Hause zu prüfen ob das zu Hause zur Anlage passt. Zu dem ist der gewünschte Artikel meistens auch nicht teurer, wenn man die Service Leistungen mit ein rechnet.
    Sparpotenzial bieten z. B. Auslaufmodelle, die ja nicht plötzlich schlechter sind als die aktuellen Modelle, es fehlt meist ein Feature auf das eventuell verzichten kann.
  • Habe mehr oder minder zufällig die Black Friday-Angebot von ProjectAkustik im Netz entdeckt und aufgrund des günstigen Preises einen Hifiman Ananda Kopfhörer, dessen Anschaffung ohnehin geplant war, gekauft. Bei über 200 € Ersparnis gegenüber dem bisherigen Preis machte das auch absolut Sinn. Auch wenn man über eine solche Preispolitik sicherlich prinzipiell kontrovers diskutieren kann, ist es ein Fakt, dass der Markt heutzutage so funktioniert.
  • Ich möchte lieber ausführliche Beratung in entspannter Atmosphäre als Kauf unter Druck um ein Sonderangebot zu nutzen.
  • Ich bin doch kein Lemming. Ich kaufe gezielt, bewusst und vor allem Elektronik die aufgrund ihren Qualität, nicht verramscht werden kann. Design, Haptik und vor allem Langlebigkeit sind Hauptkriterien.
  • Seelenloser Mist für Schnäppchenjäger
  • Rabatte sind schön und gut, aber Hifi-Geräte kauft man ja nicht jeden Tag. Wenn man eh einen Kauf vorhat und es gibt ein Angebot, würde ich es mir schon überlegen, allerdings nur kaufen, weil es gerade günstiger ist, nein.
  • Mit der Entscheidung für eine HIFI-Komponente will ich mir Zeit lassen und mich nicht drängen lassen wegen ein paar €uro zu einem bestimmten Zeitpunkt zu kaufen.
  • Black Friday Sale ist Verarsche Made in USA
  • Moin, wenn ich mir ein HiFi-Gerät kaufen will, informiere ich zuvor im Internet und bei meinem Fachhändler, bei diesem vereinbare ich einen Vorführtermin und entscheide mich dann für oder gegen den Kauf. Bei einem Fachhändler ist meistens ein Nachlass machbar (bei meinen Käufen war das jedenfalls bisher so). Spontan habe ich noch nie ein HiFi-Gerät gekauft.
  • Ich schaue mir solche Angebote nur an, wenn zu diesem Zeitpunkt wirklich eine Neuanschaffung ansteht. HiFi ist nichts für einen Spontankauf, sondern etwas, dessen Kauf ich recht lange überlege. Wenn es dann zeitlich zusammenfällt - ok.
  • Entweder kommen solche Aktionen aus den USA oder China. Wenn die Leute das Wort Rabatt hören, dann wird der Verstand ausgeschaltet. Wenn man irgendetwas sucht und sich über die Preise informiert, dann stellt man fest, daß man seltenst ein Schnäppchen bekommt.
  • Wenn es zufällig passt, dann nehme ich das Schnäppchen mit. Aber wegen Black Friday was kaufen kommt nicht in die Tüte.
  • Ich suche und höre in Ruhe beim Fachhändler meiner Wahl und entscheide nach einem Testlauf Zuhause. Der Preis alleine ist nicht relevant. Insofern ist der Black Friday Sale für mich nicht wichtig. Weder suche ich an diesem Tag aktiv nach Schnäppchen noch kenne ich einen seriösen Händler der an dieser Pseudo-Rabattschlacht teilnimmt.
  • WANN hört dieser Ami-Terror mit "Festen", wie dieses (so seelenlose, wie sinnentleerte) "Halloween" oder eben Aktionen der Art "Black Friday" bzw. sogar "Black Week" wieder auf?
    Nicht nur, dass es dafür keinen Verbindung zur deutschen Kultur gibt, haben letztere auch lediglich den Zweck, den (simpel gestrickten) Konsumenten das zuvor ausgezahlte Weihnachtsgeld mit SCHEINangeboten auf betrügerische Weise wieder aus den Taschen zu ziehen. Aber einige Menschen wollen offenbar auch abgezockt werden und bekanntlich siegt die (Konsum)Gier oftmals über den (rudimentär vorhandenen) Verstand und schaltet alle Vernunft aus.
  • Anspruchsvolle Hifi Elektronik kaufe ich nur im Fachhandel (seit 40 Jahren)
  • Hallo, wenn man einen guten HiFi—Händler hat braucht man keinen Black Friday. Mann bekommt dann auch einen Guten Preis und super Service.
  • müssen wir jeden von der US industrie vorgemachten quatsch mitmachen? echt nicht! fehlen nur noch halloween plattenspieler und valentine´s day lautsprecher.

Wir bedanken uns wieder ganz herzlich für die vielen Kommentare und freuen uns schon auf die nächste Umfrage!

Wenn auch Sie nächstes mal an der Umfrage teilnehmen möchten und keine aktuellen HiFi-News, Verlosungen, kostenlosen Artikel, etc. mehr verpassen wollen, können Sie sich hier für unsere Newsletter anmelden

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren