Test: Kompaktlautsprecher

Yamahas Top-Kompakte NS-3000 im STEREO-Test

Nippon Connection – Yamaha, in Sachen Audio-Elektronik ein Gigant mit ausgezeichnetem Ruf, greift auch mit seinen neuen Lautsprechern wieder nach den Sternen. Die kompakte NS-3000 soll mit Technologie-Anleihen beim Spitzenmodell auch nicht zuletzt ihren legendär erfolgreichen Vorfahren NS-1000 und 2000 nacheifern.

| Tom Frantzen


In den letzten Jahren hatten die Schallwandler im Yamaha-Portfolio etwas an Bedeutung verloren, was nicht etwa an der Qualität beispielsweise der aufwendig eingeführten Soavo-Lautsprecher, sondern eher an der deutschen Handelslandschaft und deren rigider Aufteilung unter den Platzhirschen gelegen haben dürfte. Mit den neuen „Natural Sound“-Modellen will das Unternehmen aber nochmal spürbar höher angreifen. 10.000 Euro werden für das auch optisch hochattraktive Pärchen Yamaha NS-3000 fällig, passende Hightech-Ständer schlagen mit rund 3.000 Euro zu Buche. Ein Vergnügen, aber kein billiges.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren