Test: Standlautsprecher

Piega MLS 3

Klanggenuss nach Schweizer Art – Die Piega MasterLineSource 3, jüngstes Kind der 2013 mit der MLS eingeführten Referenzklasse des schweizerischen Lautsprecherspezialisten, will überragende Klangqualitäten, einzigartige Technik und höchste Wohnraumfreundlichkeit kompromisslos unter einen Hut bringen. Wie gut das gelungen ist, haben wir in einem ausführlichen Test herausgefunden.

Preis: ab 32000 € (Stand: 02.12.2020)
| Michael Lang

Beinahe mannshoch kommen sie daher – zumindest, wenn man die Körpergröße des Autors ausnahmsweise mal zum Maßstab nimmt. Dafür sind sie schlanker als eine Vinylschallplatte mit ihrer Gehäusebreite von gerade mal 23 Zentimetern. Das Ziel der Piega-Entwickler war es, maximalen Klanggenuss auch in kleinen bis mittelgroßen Räumen möglich zu machen. Dafür entwickelte man eigens neue Bändchen für den Mittel-/Hochtonbereich mit einer derart dünnen Folie, dass ein menschliches Haar im Vergleich dazu beinahe dick wie ein Baumstamm wirkt, und packt, um dem Anspruch einer echten Line Source zu genügen, gleich vier dieser in aufwendiger Handarbeit entstehenden Wandler übereinander.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren