Test: Streaming-Vollverstärker

Marantz PM7000N

Genius aus Japan – Die 1200-Euro-Klasse ist hart umkämpft. Hier sucht der schon ambitionierte Kunde und Musikfreund nach dem für ihn auf längere Sicht optimalen Klang- und Ausstattungspaket. Marantz hätte da etwas zu bieten – den Streaming-Vollverstärker PM7000N.

| Tom Frantzen


HiFi-Fans werden sich an die Modelle PM7000 und PM8000 von Marantz erinnern, die seinerzeit den Übergang zur Premium-Liga der legendären Marke markierten und in ähnlichen Preisregionen angesiedelt waren. Insofern erscheint die Namensgebung auch nicht ganz zufällg. Das „N“ signalisiert freilich, dass wir es hier mit einer neuen Generation zu tun haben, ausgestattet mit einem gerüttelt Maß an Digitaltechnik, die das moderne Wohnzimmer voraussetzt und verlangt. Er sieht zudem gut aus.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren