Test: Standlautsprecher

JBL Synthesis 4367

Man muss kein Hellseher sein, um zu erkennen: JBLs 61 Kilogramm mächtige 4367 ist ein Schallwandler mit Horn und gewaltiger 38er-Tieftonpumpe, gemacht für professionellen Druck und natürlich Spaß pur!

Preis: um 17000 € (Stand: 24.04.2020)
| Tom Frantzen

In der Tat spricht mich dieses mit „Studio Monitor“ sehr zivil benannte Gerät schon auf der Instinktebene enorm an, zumal mein gewisses Faible für die Profiwelt der PA, der Studio- und Kinowelt privat nicht zu leugnen ist. Klar sind da auch filigrane Analoglaufwerke, die eine oder andere Röhre und feingeistige, jedoch recht ineffiziente, britische Nahfeldmonitore. Aber die Wattleistungen der anwesenden Verstärkertriebwerke für Kinos und die Durchmesser der versammelten eingebauten wie losen Tieftontreiber dürften doch im Durchschnitt oberhalb der Kollegensammlungen liegen. Das Alter der Artefakte und Sammlerstücke ohnehin. Denn auch die vielversprechende JBL ist natürlich Vintage pur!

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren