Test: Standlautsprecher

Große Standbox Canton GLE 100 zum kleinen Preis

Appell an die Vernunft – Vieles an Cantons GLE-100 erinnert stark an die höher angesiedelten Modelle. Wo man dennoch den Rotstift erkennt, klärt der Test.

| Michael Lang


Die GLE-Serie ist für den hessischen Lautsprecherhersteller Canton das, was man gemeinhin das „Brot- und Butter-Geschäft“ nennt. Es sind die seit Jahren meistverkauften Modelle des Herstellers, die in ganz Europa mit großem Erfolg verkauft werden. Von der frisch vollständig überarbeiteten Baureihe haben wir uns mit der GLE 100 die größte Box zum Test bestellt. Es handelt sich hier um einen mächtigen Drei-Wege-Standlautsprecher, der im Bass mit zwei 22er-Chassis, äußerst kräftigem Magneten und Titaniummembran statt der in der vorherigen GLE-Generation eingesetzten Alu-Treiber sowie einem 17er- Mitteltöner aus selbigem Material bestückt ist, der zudem in einer eigens für ihn eingerichteten Kammer ungestört von seinen „Untermietern“ seiner verantwortungsvollen Arbeit nachgehen darf.

Im Hochtonbereich wird er von einer hinter einem Waveguide-Trichter montierten Alu-Mangan-Kalotte ergänzt. Der Waveguide ist dabei keinesfalls ein Design-Gag, sondern sorgt dafür, dass der Schall über alle Frequenzen hinweg möglichst gleichmäßig zum Ohr der Zuhörer gelangt und sich der Abstrahlwinkel entsprechend verengt.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • De besten Artikel aus STEREO direkt im Browser
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO und Fono Forum
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte
  • Einmal anmelden, auf allen Geräten lesen, jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren