Test: Tonabnehmer

DS Audio DS E1

Mit dem DS E1 liefert DS Audio seine raffinierte Tonabnehmertechnik zum günstigeren Preis. Ist das Einstiegs-Set der Japaner aus photoelektrischem Abtaster und Equalizer-Amp eine echte Leuchte?

| Matthias Böde

Als der damals neue japanische Hersteller DSAudio vor gut fünf Jahren als Premiere seinen aufsehenerregenden „Lichttonabnehmer“ DS-W1 Night Rider vorstellte, bedeutete dies eine mittlere Sensation. Anders als üblich erzeugte dieser nämlich die Signale nicht durch das wie auch immer geartete Zusammenwirken von Magneten und Spulen. Vielmehr bewegte sein Nadelträger einen winzigen, zwischen einer LED sowie einer gegenüberliegenden Photodiode platzierten Anker, der den Strom der Lichtphotonen modulierte. Zwar war dieses Verfahren nicht gänzlich unbekannt, sondern wurde bereits in den Siebzigern von Toshi­­ba realisiert und zum Patent angemeldet. Doch erst modernes Hightech und vor allem „kaltes“ LED-Licht ermöglichten eine wirklich praktikable Umsetzung.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren