Sie sind hier: News
18.01.2018

Neu von AVM: modularer Vorverstärker PA 8.2

Der PA 8.2 von innen (Bild: AVM)

Dank Steckkartentechnik lässt sich dieser Preamp flexibel an die Wünsche des Nutzers anpassen: So kann die Eingangssektion neben analogen Line-Eingängen auch mit einem Digitalmodul, einer Phono-Vorstufe und sogar mit einer Tuner-Steckkarte bestückt werden. Auch die Ausgangssektion ist flexibel: Neben der klassischen Transistorstufe steht auch ein Röhren-Modul zur Wahl. Der Kopfhörerverstärker des PA 8.2 arbeitet in Class-A-Technik, und das Linearnetzteil liefert separate Versorgungsspannungen für die Digital- und Analogsektion. Ein separates Hochspannungsnetzteil versorgt die Röhrenstufen. In der Basisversion kostet der PA 8.2 in Schwarz oder Silber knapp 6000 Euro. Mit Röhrenausgangsmodul, XLR/Cinch-Eingängen und Klangstellern werden rund 9.500 Euro fällig. Gegen Aufpreis ist er auch mit Chromfront erhältlich. Die neuen Steckkarten-Module sind abwärtskompatibel zum Vorgängermodell PA 8 von AVM.

Archiv