Die neue Ovation CS 8.3 (Bild: AVM)
Die neue Ovation CS 8.3 (Bild: AVM)

Mit neuer Streaming-Engine

Alles neu bei AVMs Ovation CS 8.3

HiRes-Streaming, Spotify Connect und viele weitere Neuerungen.

Auf den Norddeutschen HiFi-Tagen hat AVM seine neue Streaming-Technik vorgestellt, die erstmals im All-in-One-Modell Ovation CS 8.3 das Licht des Marktes erblickt. Zu den neuen Funktionen gehören die Protokolle AirPlay 2 und Spotify Connect, der Zugang zu den Streaming-Diensten Qobuz, Tidal und Highresaudio sowie HiRes-Streaming bis zu 24 Bit/384 kHz. Außerdem ist die neue Streaming-Engine Roon- und Multiroom-tauglich, und sie lässt sich direkt via Internet updaten. Über die ebenfalls neue „RC X“-App für iOS und Android kann das Gerät gesteuert werden. Die Ovation CS 8.3 ist modular aufgebaut, hat eine Röhrenvorstufe und soll über 2 x 500 W leisten. Sie kommt im Februar in Silber und Schwarz für knapp 13.000 Euro auf den Markt. Ältere Ovation CS 8.2 und 6.2 können für 1790 Euro vom AVM-Werksservice mit der neuen Streaming-Engine aufgerüstet werden.

Mehr zu AVM

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren