Marken

Cayin

News zur Marke

Cayin CS-150A
15.07.2020 Cayin CS-150A

Cayin CS-150A

Getestet in Heft 9/2020
Ein reinrassiger Röhrenverstärker wie aus dem Bilderbuch – mit Augenmaß, Sachverstand und hochwertigen Teilen sauber gefertigt. Die offene, atmende und musikalische Wiedergabe verströmt in jeder Betriebsart – besonders aber im Triodenmodus, der alternativ zum kräftigeren „Ultra Linear“-Betrieb zur Verfügung steht, – audiophiles Flair. Dank eines Pegelmeters lassen sich die vier Leistungsröhren individuell abgleichen und so stets im optimalen Betriebsbereich halten. Vom CS-150A träumen Röhren-Fans.

Cayin CS-100CD

Getestet in Heft 5/2020
Ein mit technischer Kompetenz wie „audiophilem Gespür“ gemachter Röhren-CD-Spieler mit Zusatznutzen durch seine Digitaleingänge plus USB-Schnittstelle, der bei jeder Musik ein ein ebenso plastisches und farbiges wie rhythmisch finessiertes Klangbild von ansprechender Musikalität liefert. Eine Besonderheit ist dabei die elektrisch wie klanglich individuelle, weil tonal abgerundete Auslegung der XLR-Ausgänge, die somit eine interessante Alternative zur Wiedergabe per Cinch bieten.

Cayin CS-55 CD

Getestet in Heft 7/2018
Wertig gemachter, sehr angenehm und harmonisch, etwas auf der warm-dunklen Seite abgestimmter Röhren-Player mit guter Verarbeitung, Ausstattung und bei Bedarf optional nachrüstbarem 24/192-USB-Anschluss. Superbe Rausch- und Jitterwerte. Mit drei Kiloohm sehr hoher Ausgangswiderstand, der sich je nach Eingangsimpedanz des Verstärkers und zu großer Kabellänge ungünstig auswirken könnte (Hochtonabfall). Fernbedienung, optischer und koaxialer Digitalausgang, USB-Anschluss optional. Schöne Klangfarben!

Cayin CS 1H

Getestet in Heft 7/2018
Ein charmant und warm klingendes und dazu praxisgerecht ausgestattetes Röhrengerät mit ausgezeichneter Verarbeitung.Zwei Klinkeneingänge 6,3 mm, zwei Cinch-Eingänge, ein Vorverstärkerausgang, fünfstufige Impedanzanpassung für unterschiedlichste Kopfhörer.

Cayin CS 845A

Getestet in Heft 4/2018
Cayins Schwergewicht punktet mit eigenständigem Konzept, puristischer, jedoch mit klugen Merkmalen verfeinerter Ausstattung und einem farbkräftigen sowie transparenten Charakter. Das Class-A-Konzept fordert Opfer: Die Leistungsaufnahme ist mit 320 Watt gewaltig, heraus bekommt man 22 Watt an vier Ohm. Klirr, Intermodulation und Rauschen sind für das Konzept sehr gut. Drei Line-Eingänge, ein Endstufen-Eingang sowie ein Rekorder-Abgriff.

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren