HD 660  S und IE 800 S (Bilder: Sennheiser)
HD 660 S und IE 800 S (Bilder: Sennheiser)

HD 660 S und IE 800 S (Bilder: Sennheiser)

Sennheiser präsentiert Nachfolger des HD 650

Sage und schreibe 14 Jahre ist es jetzt her, dass wir in STEREO den Sennheiser HD 650 im Test hatten – damals das Flaggschiff unter den dynamischen Hörern des Herstellers. Jetzt präsentiert Sennheiser den Nachfolger: Der HD 660 S ist niederohmiger geworden (150 statt 300 Ohm), hat aber dennoch eine sehr leichte Schwingspule, und seine Membran ist mit einem feinen Edelstahl-Gewebe versteift. Äußerlich gleicht er mit seinen großen ovalen, schalldurchlässigen  Muscheln – jetzt in mattem Schwarz und Anthrazit – dem Vorgänger. Im Lieferumfang sind neben einem Kabel mit großem Klinkenstecker auch ein Kabel mit symmetrischem 4,4-mm-Pentaconn-Stecker sowie ein Adapterkabel von 6,35 mm auf 3,5 mm Klinke enthalten. Den Preis hat Sennheiser nach 14 Jahren nur dezent erhöht: von 400 auf 500 Euro. Überarbeitet hat Sennheiser auch den Edel-In-ear IE 800 (Test in STEREO 2/2013): Der neue IE 800 S hat einen verbesserten Wandler und kommt mit drei verschiedenen Kabeln: eins mit 3,5 mm Klinke, eins mit symmetrischer 2,5 mm Klinke und eins mit 4,4 mm Pentaconn-Stecker. Er ist Made in Germany und kostet komplett mit Lederetui 1000 Euro. IE 800 S und HD 660 S sind ab Mitte Oktober erhältlich.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren