Redline Cinch (Bild: Vertere)
Redline Cinch (Bild: Vertere)

Rote Linie aus England

Redline-Kabel von Vertere

Phono-Spezialist Vertere aus London erweitert sein Kabel-Sortiment um die „Redline“-Serie.

Deren Innenleiter setzt sich aus 6 versilberten Kupferdrähtchen mit unterschiedlichen Querschnitten zusammen, 2 dünne und 4 dicke. Ein siebter, verzinnter und dickerer Kupferdraht führt die Masse. Für optimale Schirmung sorgen eine Folie und ein Geflecht. Konfektioniert sind die Kabel wahlweise mit Cinch-, DIN- oder XLR-Steckern und als Lautsprecherkabel mit Bananensteckern oder Kabelschuhen. Alle Stecker haben vergoldete Kontakte. Zur Redline Serie gehören auch Tonarmkabel, USB-Kabel und Netzkabel mit Kaltgerätekupplung auf Schukostecker. Die Preise liegen bei 700 Euro für ein Interconnect-Kabel mit einem Meter Länge oder ein 3 Meter langes Lautsprecher-Kabelpaar. Jeder halbe Meter zusätzlicher Länge schlägt mit 160 Euro zu Buche. Das Netzkabel gibt’s für 720 Euro.

www.beat-audio.de

2 Bilder
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren