Test: Plattenspieler

STEREO testet Komplettdreher Cambridge Audio Alva ST

Per Kabel & Funk – Den Begriff „Stand-Alone-Plattenspieler“ interpretiert Cambridge Audio mit dem neuen Alva ST ganz konsequent. Dieser hat in der Tat alles an Bord, was es fürs Musikhören braucht. Und je nach Umfeld benötigt er noch nicht mal ein Phono-Kabel.

| Matthias Böde


Dass Plattenspieler heutzutage mit allem Drum und Dran aus dem Karton kommen, ist längst nicht nur in den unteren Preisklassen üblich, wo sich Käufer keine Gedanken um Tonabnehmer und Kabel machen wollen. Der britische Spezialist Cambridge Audio geht noch deutlich weiter. Seine beiden Dreher, von denen der knapp 1000 Euro teure Alva ST der kleinere ist, benötigen obendrein keinen Phono-Eingang am Amp, denn sie haben die für die Entzerrung und Vorverstärkung notwendige Vorstufe bereits an Bord.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren