Test: Plattenspieler

Plattenspieler Zavfino Copperhead-X im Test

Full Metal Jacket – Aluminium bildet das Rückgrat des Zavfino Copperhead-X. Den Klang sollen indes die 28 Kupferpatronen im Board perfektionieren. Was kommt bei dem Metall-Mix heraus?

Preis: um 5300 € (Stand: 15.10.2021)
| Matthias Böde


Sie sehen edel aus und verleihen dem Copperhead-X des kanadischen Analogspezialisten Zavfino ein extravagantes Gepräge: die 28 nahe der Tonarmbasis ins Aluminiumchassis verankerten,  runden Kupferbolzen, von denen sich der Hersteller resonanztechnisch eine perfekte Ergänzung zur 15 Millimeter dicken Leichtmetallzarge verspricht. Wie es ohne klänge, lässt sich nicht ermitteln, da die kurzen Zylinder fest mit der recht ausladenden Zarge verbunden sind, die links hinten die Montage eines weiteren Tonarms erlaubt.

  • stereo+ ist das digitale Abo für STEREO-Fans
  • Lesen Sie die besten Artikel aus STEREO direkt im Browser noch bevor sie in der Print-Ausgabe erscheinen, exklusive und intensive Tests statt Hersteller-News.
  • Voller Zugriff auf die PDF-Archive von STEREO mit allen jemals erschienenen Artikeln seit 1998 und Fono Forum mit allen Artikeln seit 1956
  • Für das Web optimierte und aktualisierte Inhalte aus den Magazinredaktionen
  • Sämtliche Testprofile aller HiFi-Komponenten
  • Wöchentlicher Newsletter mit den Highlights aus stereo+
  • Einmal anmelden – auf allen Geräten lesen – jederzeit kündbar
  • Erster Monat gratis, danach monatlich 4,90 Euro
Jetzt GRATIS-Monat beginnen
Sie haben STEREO+ bereits abonniert?
Jetzt anmelden und sofort lesen

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren