Sie sind hier: News
25.09.2017

Winziger Kabel-DAC von Ultrasone

Performance-Hörer 820 mit Sirius, rechts der Naos

Immer mehr Smartphones verzichten auf den Kopfhörerausgang – das zwingt Kopfhörerhersteller zu neuen Lösungen. Ultrasone hat auf der High End zwei clevere Varianten vorgestellt: zum einen den winzigen Kabel-DAC „Naos“ (170 Euro), der via USB oder Lightning ans Handheld angeschlossen und aus dessen Akku mit Strom versorgt wird. An seinen Ausgang kann jeder passive Hörer per Miniklinke angestöpselt werden, und er wandelt auch HiRes-Signale bis 24/192. Wer drahtloses Kopfhören bevorzugt und einen Bügel-Hörer aus Ultrasones „Performance“-Serie besitzt, kann den Bluetooth-Empfänger „Sirius“ (140 Euro) erwerben. Es handelt sich um einen bügelförmigen Adapter mit fest integriertem Miniklinkenstecker, der ganz einfach anstelle des Kabels in die Buchse der Performance-Modelle gesteckt wird. Er schmiegt sich perfekt an die Hörmuschel an und trägt kaum auf. Der Sirius kann AAC und aptX decodieren und über seine Tasten die Lautstärke etc. steuern. Der integrierte Akku wird über einen beigepackten Adapterstecker Miniklinke auf USB Micro geladen.

Archiv