Sie sind hier: News
20.04.2019

Tradition und Fortschritt: die neuen Thorens-Plattenspieler

TD 1600 (Bild: Thorens)

Drei neue Vinyl-Dreher bringt Thorens zur diesjährigen High End mit: zwei Subchassis-Modelle mit Riemenantrieb und – erstmals in der Geschichte der Marke – einen Direkttriebler. Mit TD 1600 und TD 1601 knüpft Thorens – die Typenbezeichnung lässt es erahnen – an die Tradition des Klassikers TD 160 an. Plattenteller und Tonarm ruhen auf einem Subchassis, das über drei Kegelfedern vom Gehäuse und dem Motor entkoppelt ist. Der treibt über Riemen den kleinen Innenteller an, auf dem der 30-cm-Teller aufliegt. Die Drehzahl wird aber nicht mehr mechanisch, sondern elektronisch umgeschaltet. Holzzarge in Schwarz oder Nussbaum und Acryl-Haube erinnern an das klassische Vorbild. Der TD 1601 hat dem TD 1600 einen motorischen Lift, eine automatische Abschaltung am Plattenende und XLR-Buchsen voraus. Zum Preis äußert sich Thorens noch nicht. Für den neuen Direkttriebler TD 402 DD nennt der Hersteller aber schon einen UVP von 800 Euro. Es handelt sich um eine komplette Neukonstruktion mit MDF-Zarge, Karbon-Tonarm, vorinstalliertem Audio-Technica-Tonabnehmer und integrierter, abschaltbarer MM-Phonovorstufe. Er soll ab August erhältlich sein, ebenfalls in Schwarz oder Nussbaum und mit Acryl-Haube.

HiFi analog SPEZIAL

Das Beste aus STEREO

HiFi analog SPEZIAL

   

Sonderheft HIFI analog

Ab sofort finden Sie, liebe Leser, unser neues Sonderheft „HiFi analog“ überall dort, wo es Zeitschriften gibt. Es fasst die Top-Themen dieses wichtigen und nach wie vor aufstrebenden Bereichs der High Fidelity auf knapp 150 Seiten in einer Ausgabe zusammen. Ob Tests, Hintergrundberichte oder Service – hier ist alles rund um den grassierenden Analog-Boom drin. Und natürlich jene Portion Leidenschaft, die Sie von uns gewohnt sind.



148 Seiten,  9.80 Euro

Hier bestellen

Archiv