Sie sind hier: News
18.01.2018

Technics SP-10 neu aufgelegt

SL-1000R (Bild: Technics)

Eine Plattenspieler-Legende kehrt zurück, wenn auch mit neuester Technologie: Technics knüpft an den ersten direkt angetriebenen Plattenspieler SP-10 an, der 1970 auf den Markt kam, und erweist ihm mit den neuen Modellen SP-10R und SL-1000R seine Reverenz. Beim SP-10R handelt es sich um ein reines Laufwerk, das gegen den Urahn dank derselben Abmessungen ausgetauscht werden kann. Dagegen kommt der SL-1000R komplett mit S-förmigem Magnesium-Tonarm, aber ohne Headshell und Tonabnehmer. Dass Technics dem Direktantrieb treu bleibt, ist Ehrensache. Es handelt sich um einen eisenkernlosem „Doppelspulen-Stator und Zwillingsrotor“ mit zwölfpoliger Ansteuerung. Die Steuer-Elektronik ist komplett vom Hauptgerät getrennt, um Störeinstreuungen auf den Tonabnehmer zu verhindern. Nicht weniger als 8 Kilo wiegt der Plattenteller – ein Verbund aus Alu-Druckguss mit einer schwingungsdämpfenden Schicht aus Kautschuk auf der Unterseite und einem 10 mm starken Messingauflageteller, in den wiederum  Wolfram-Gewichte eingelassen sind. Beide Modelle sollen im Frühjahr auf den Markt kommen – die Preise stehen aber noch nicht fest. In das Komplettgerät konnten wir schon mal reinschnuppern: Lesen Sie mehr dazu im HIFI-Analog-Beihefter in STEREO 2/2018.

Archiv