Onkyo-Minis mit Phono und USB

Ohne USB-Buchse zum Anschluss von iPod oder USB-Stick geht heute nichts mehr: So hat auch Onkyo die neue Mini-Komponentenanlage CS-1045 mit einem „Works With iPhone“-USB-Anschluss ausgestattet, der digitale Daten aus den Apple-Portis abzapft. Die Anlage besteht aus einen Tuner-Verstärker – vulgo: Receiver – und einem CD-Player, die im Set für 700 Euro angeboten werden. Wahlweise gibt’s die Kombi komplett mit einem Paar Zweiwege-Lautsprechern für 800 Euro. Andere Digitalquellen, etwa der PC, können über SPDIF (1x koax, 1xoptisch) an den Verstärker gestöpselt werden. Er ist mit einem eigenen 24-bit/192kHz-tauglichen Burr-Brown-Wandler ausgestattet, während im CD-Player ein – ebenfalls 24-bit/192kHz-fähiger – Wandlerchip von Wolfson werkelt. Weitere Programmquellen lassen sich über drei Line- und eine Phono-MM-Buchse andocken. Der eingebaute Tuner empfängt UKW/MW samt RDS. Die Ausgangsleistung gibt Onkyo mit 2x70 Watt an. Zusätzlich sind Ausgänge für einen aktiven Subwoofer und einen Kopfhörer vorhanden. Solide Alu-Frontplatten sind bei Onkyo Ehrensache. Das Set gibt’s ab August in Schwarz oder Silber, natürlich mit Fernbedienung.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren