Nubert nuBoxx B-70 (Bild: Nubert)
Nubert nuBoxx B-70 (Bild: Nubert)

Neue Einsteiger-Reihe

Nubert präsentiert neue Boxen-Serie „nuBoxx“

Ab Ende Juli markiert die nuBoxx-Serie die neue passive Einsteigerbaureihe von Nubert. Sie besteht aus sechs Modellen, vom flachen Wandlautsprecher über die kompakte Regalbox bis hin zur Drei-Wege-Säule mit Paarpreisen zwischen 400 und 1.400 Euro.

Die neue nuBoxx Generation wurde von Grund auf neu entworfen und nutzt unter anderem Erfahrungen und Technologien aus Nuberts teureren Serien.

Alle nuBoxx-Modelle stützen sich auf die gleiche Hochtonkalotte aus Seidengewebe, die auf Basis des nuOva-Chassis der nuLine-Serie entwickelt und nuOva B getauft wurde. Ein mehrschichtig bedämpftes Rückkammervolumen hinter dem Schwingsystem soll für einen besonders harmonischen Frequenzübergang zum Tiefmitteltöner sorgen, während die sorgfältig gestaltete und präzise gefertigte Frontplatte mit Wide-Dispersion-Schallführung die Abstrahlcharakteristik und die Feinzeichnung des Superhochtonbereichs oberhalb von 7 Kilohertz optimieren soll.

Die weiterentwickelten Tieftöner mit Polypropylenmembran stützen sich jeweils auf besonders starke und reaktionsschnelle Magnetantriebe. Ihr strömungsgünstiges Design und die großzügige Hinterlüftung der Zentrierspinne sollen Kompressionseffekte vermeiden und die extra lange Schwingspule bei hoher Dauerbelastung kühlen. Durch die besonders breite und flexible Membraneinspannung mit tiefer Grundresonanz konnte der maximale lineare Hub im Vergleich zu vorangegangenen Treibermodellen signifikant gesteigert werden, was eine besonders profunde und pegelfeste Basswiedergabe ermöglichen soll. Auch sollen spezielle konstruktive Maßnahmen das „Aufbrechen“ der Membran bei höheren Frequenzen verhinden. Aufwendige Korrekturelemente im Magnetsystem und weitere Optimierungen sollen nach Herstellerangaben ferner einen resonanzfreien Frequenzverlauf und minimale Klirrwerte im kritischen Mitteltonbereich bis hin zum Hochtonübergang möglich machen.

Die nuBoxx-Gehäuse sind aus MDF gefertigt und intern zusätzlich verstrebt und bedämpft, um klangschädliche Resonanzen zu minimieren. Alle nuBoxx-Modelle sind nun mit einem von Grund auf neu gestalteten Single-Wire-Terminal ausgestattet, das nun auch Bananensteckern sicheren Halt bietet.

Die sechs Lautsprecher-Modelle der nuBoxx-Serie kommen mit zweifarbigem Design in Weiß/Eisgrau oder Schwarz/Graphit und zeichnen sich neben den magnetisch haftenden Bespannungen auch durch ihre seidenmatt lackierten Schallwände aus. Die Paarpreise liegen zwischen 400 Euro für zwei Wandlautsprecher BF-10 und 1.400 Euro für ein Paar der Drei-Wege-Standboxen B-70. Die neuen nuBoxx-Lautsprecher werden voraussichtlich ab Ende Juli im Nubert Direktvertrieb erhältlich sein.

Detaillierte Beschreibungen sind im Nubert Online-Shop zu finden. Wer sich die neuen Lautsprecher vorab virtuell in die eigenen vier Wände holen möchte, kann sie mithilfe der kostenlosen Smartphone-App nuReality als plastische Augmented-Reality-Modelle in der Wohnumgebung betrachten.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren