Sie sind hier: News
24.09.2017

Der 7000-Euro-Kopfhörer

Susvara (Bild: HiFiman)

Wie viel Geld sind Menschen für einen Kopfhörer auszugeben bereit? Die nach oben offene Preisskala gipfelt in unserem Testspiegel derzeit bei 5000 Euro, doch da geht noch mehr. HiFiman bringt jetzt als neues Topmodell den „Susvara“ für schlappe 7000 Euro. Der Magnetostat basiert auf dem HE1000 V2 – mit drei wesentlichen Änderungen: Für den Susvara lässt HiFiman spezielle Magnete fertigen, die auf der membranabgewandten Seite abgerundet sind. Dadurch sollen weniger Interferenzen entstehen. Das Schutzgitter an der Außenseite des Kopfhörers ist im Vergleich zum HE1000 V2 filigraner gearbeitet und sein Durchmesser ist größer, um Reflexionen zu verringern. Auch die Membran ist größer als beim HE1000 V2, und sie ist dennoch leichter, denn die Leiterbahnen sind hauchdünn aus Gold aufgetragen. Der Wirkungsgrad ist allerdings niedriger als beim HE1000 V2, weshalb ein kraftvoller Kopfhörerverstärker empfehlenswert ist. Für den dürfen Sie dann gern noch mal ein paar tausend Euro drauflegen…

Archiv