Foto: Maryanne Bilham

Interview mit Carlos Santana

Der Gitarrengott gilt als Schöpfer des Latin-Rock. Auf seinem neuen Album „Blessings And Miracles“ erzählt Carlos Santana Geschichten von Liebe, Ausbeutung und Erleuchtung.

Für Ihre neue Platte haben Sie zahlreiche Gäste rekrutiert. Wollten Sie mit diesem Konzept an Ihr Erfolgsalbum „Supernatural“ anknüpfen?
Ja. Mein Ziel ist es, mit meinen Songs wieder ins Radio zu kommen. Ich habe das Gefühl, dass sowohl „Supernatural“ als auch „Blessings And Miracles“ von einer göttlichen Instanz orchestriert worden sind. Jemand hinter den Kulissen hat etwas Unsichtbares sichtbar gemacht.

Dabei entstand zum Beispiel der Rocksong „America For Sale“. Gehen Sie musikalisch gerne mal in eine härtere Richtung?
Durchaus. Vielleicht bricht dann mein Testosteron durch. Ich glaube, das ist bei jedem so, der sich dem rauen Rock verschreibt – sei es AC/DC, Led Zeppelin, Jimi Hendrix oder Metallica, mit deren Gitarrist Kirk Hammett ich für „America For Sale“ gemeinsam im Studio war. Wir haben überhaupt nicht darüber nachgedacht, was wir spielen. Es war einfach ein großer Spaß.

Das gesamte Gespräch lesen Sie in der Ausgabe STEREO Dezember 2021 nach.

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!


STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren