Unitymedia enthüllt Preise für HD-Sender

Die Schnupperphase ist zu Ende: Wer ab dem 1. Februar am Unitymedia-Kabelnetz die Sender der Pro7Sat1-Gruppe in HD sehen will, muss zahlen. Die „HD-Option“ kostet vier Euro pro Monat, hat eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten und umfasst derzeit die Sender Pro7 HD, Sat1 HD, Kabel1 HD, SixxHD, Sport1 HD, ServusTV HD. Wer ein weiteres PayTV-Paket bei Unitymedia gebucht hat, wird mit der HD-Option auch dort auf HD geupgradet. Hardware ist in den vier Euro aber nicht enthalten. Für den HD-Receiver oder das CI+-Modul werden weitere zwei Euro pro Monat fällig, für den HD-Recorder sogar sechs Euro. Über eine Einspeisung von RTL & Co. wird noch verhandelt. Der Preis für die HD-Option werde sich bei einer Erweiterung um die RTL-Programme nicht erhöhen, heißt es bei Unitymedia. Frühbucher, die sich bis zum 30. April für die HD-Option entscheiden, zahlen in den ersten sechs Monaten nur den halben Preis.

 

Zur Übersicht

HiFi analog SPEZIAL

Das Beste aus STEREO


Sonderheft HIFI analog

Ab sofort finden Sie, liebe Leser, unser neues Sonderheft „HiFi analog“ überall dort, wo es Zeitschriften gibt. Es fasst die Top-Themen dieses wichtigen und nach wie vor aufstrebenden Bereichs der High Fidelity auf knapp 150 Seiten in einer Ausgabe zusammen. Ob Tests, Hintergrundberichte oder Service – hier ist alles rund um den grassierenden Analog-Boom drin. Und natürlich jene Portion Leidenschaft, die Sie von uns gewohnt sind.

 

Hier bestellen

 

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren