aus www.dn.no
aus www.dn.no

Streaming-Dienste

Tricksereien bei Tidal?

Eine norwegische Tageszeitung erhebt schwere Vorwürfe gegen den Musik-Streaming-Dienst Tidal. Er soll die Abrufzahlen für die Alben  „Lemonade“ von Beyoncé und „Life of Pablo“ von Kanye West massiv manipuliert haben und so unzulässige Tantiemen von den Labels für diese beiden Künstler kassiert haben. Beyoncé und Kanye West sind beide Anteilseigner des Unternehmens Tidal, neben JayZ und anderen Künstlern. Tidal bestreitet die Vorwürfe. Sollten sie sich aber erhärten, wäre der Slogan „Ein Streaming-Dienst von Künstlern für Künstler“ schwer beschädigt.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren